12°

Mittwoch, 16.10.2019

|

Der Schornstein als Fotomodell

Ausstellung am Tag der offenen Tür der Erlanger Stadtwerke - 07.10.2017 17:30 Uhr

Noch vor den knalligen Jubiläumsfarben entstanden die Kamin-Fotos, die jetzt im Flur zum Stadtwerke-Kasino zu sehen sind. © Foto: Erlanger Stadtwerke


Als die Stadtwerke ihren Schornstein anlässlich des besonderen Jubiläums – 50 Jahre Aktiengesellschaft – in der Neujahrsnacht erstmals blau anstrahlten, hatte das Folgen: Die Idee kam so gut an, dass die Stadtwerke aufgrund der positiven Resonanz bei den Bürgern ihren Kamin seitdem jede Nacht – und inzwischen auch in anderen Farben – leuchten lassen. Mehr als ein schnöder Kamin scheint der Zweckbau seitdem zu sein, manche spötteln, dass er sogar das geheime "Wahrzeichen" der Stadt ist.

Noch vor dieser Zeit entstanden die Fotos, die jetzt in der Ausstellung "Wohlwollender Kamin" im Flur zum Stadtwerke-Kasino zu sehen sind. Auf allen Fotografien ist der Kamin zu sehen — mal aus der Ferne, mal aus der Nähe, mal nur als kleiner Ausschnitt, und man kann sich fragen, wo die Fotografin "elpom" eigentlich stand, als sie die verschiedenen Aufnahmen machte. Genau darum geht es jetzt am Tag der offenen Tür. In einem Gewinnspiel dürfen die Betrachter den Standort der Fotografin erraten. Als ersten Preis stiften die Stadtwerke ein Elektrofahrrad, die zweiten und dritten Gewinner dürfen sich ihr Lieblingsbild aus der Ausstellung aussuchen. Teilnahmekarten sind gegen eine Spende für die Initiative "Eltern krebskranker Kinder in Erlangen e.V." erhältlich.

Dass für die Fotografin der Kamin kein schnöder Zweckbau ist, sondern eine besondere Bedeutung hat, erklärt sie so: "Im Dezember 2015 ist mein Sohn an Blutkrebs erkrankt. Während der schweren und langen Zeit der Therapie habe ich intensiv in Erlangen fotografiert und dabei einen Ausgleich gefunden. Der ESTW-Kamin ist nach und nach ein Leitmotiv geworden." Für sie sei der Kamin ein Symbol von Erlangen geworden — "ein Symbol der Stadt, die meinem Sohn hilft und ihn beschützt. Für mich ist der Kamin ein wohlwollender Ankerpunkt geworden."

Inzwischen ist der Sohn wieder gesund. Und die Stadtwerke haben eine besonders schöne Hommage an ihren Kamin.

ek

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen