Durch Erlanger Innenstadt ohne Parkplatzproblem

29.4.2018, 15:00 Uhr
Mit dem Lastenfahrrad unterwegs von der EN-Redaktion zum Kunstpalais.

Mit dem Lastenfahrrad unterwegs von der EN-Redaktion zum Kunstpalais. © Harald Sippel

Wenn nur nicht immer diese Online-Formulare wären! Gerade behauptet mein Computer, dass die aufgerufene Seite nicht sicher sei. Ich vertraue jetzt einfach mal mutig der Stadt – vermutlich stelle ich mich wieder zu doof beim Einrichten eines Benutzerkontos an. Auf ein paar Minuten kommt’s jetzt ohnehin nicht an, wenn ich endlich eine Chance erhalte, die vor langer, langer Zeit für eine Ausstellung in den EN-Redaktionsräumen ausgeliehenen Bilderrahmen ins Kunstpalais mit einem Transportfahrrad zurückzubringen. Ein Rad, das mir nicht nur kostenlos zur Verfügung gestellt wird, sondern auch noch über einen E-Motor verfügt.

Und siehe da: Jetzt geht doch alles wie von selbst. Wenn man sich nicht so ungeschickt wie der Schreiber dieser Zeilen anstellt, ist der Besuch der "Erlanger Buchungsplattform" ein Klacks — und zur Belohnung gibt es nun einen "Buchungscode" und die genauen Daten, wann und wo ich ans Rad komme.

Fünf E-Lastenfahrräder hat die Stadt vor geraumer Zeit angeschafft, um die Bürger zu animieren, bei Einkäufen oder kleineren Transporten aufs Auto zu verzichten. Ausleihen kann man derzeit drei Räder, zwei sind in Reparatur. Standorte sind der Fahrrad-Laden "Freilauf" an der Unteren Karlstraße, "Fahrrad Schreiber" in Büchenbach und bei einer Fahrrad-begeisterten Privatperson in Kriegenbrunn.

Beim "Freilauf" stimmt bei unserem Selbstversuch der Service. Wir bekommen problemlos das Fahrrad und erhalten eine kurze Einführung in die Besonderheiten dieses nicht alltäglichen Vehikels.

Stadt ist sehr zufrieden mit Resonanz

"Mit der Resonanz sind wir sehr, sehr zufrieden", berichtet Joachim Kaluza, Ansprechpartner bei der Stadt Erlangen für alle Fragen rund um den Radverkehr. "Gerade in der Innenstadt werden diese heftig benötigt."

Als Nutzer kann man diese große Nachfrage nach den ersten Metern nachvollziehen. Denn mit dem Lastenfahrrad ist man schnell von einem Eck der Innenstadt zum anderen gedüst — da ist selbst der Bahnhofsplatz kein Hindernis mehr. Der Hilfs-E-Motor funktioniert bestens.

Parkplatz-Probleme? Darüber kann ein Lastenfahrrad-Nutzer nur lachen.

Mit den schweren Bilderrahmen wird direkt am Eingang zum Kunstpalais geparkt. Top-Noten für diesen Service — trotz der Anfangsprobleme beim Benutzen der Buchungsplattform im Internet.

1 Kommentar