E-Werk und Theater Erlangen stellen Betrieb bis 19. April ein

13.3.2020, 12:59 Uhr
Das Kulturzentrum E-Werk in Erlangen

Das Kulturzentrum E-Werk in Erlangen © Markus Gräßel

Aufgrund der aktuellen Lage in Bezug auf das Coronavirus hat das Kulturzentrum E- Werk am Freitag in Absprache mit der Stadt die komplette Schließung und Absage aller Veranstaltungen bis einschließlich 19. April 2020 beschlossen.
 
„Wir hoffen, damit einen Beitrag zu leisten, der dabei hilft, die weitere Verbreitung des Virus aufzuhalten bzw. zu verlangsamen. Auch wenn es uns extrem schwer fällt, sind wir uns intern einig, dass das die einzige derzeit angebrachte Konsequenz ist, erklärt Geschäftsführer Jan-Peter Dinger. Aufgrund der aktuellen Lage und der sich ständig ändernden Rahmenbedingungen sind sich er und seine Kollege Bernd Urban sowie Programmleiter Holger Watzka einig: "Auch wenn es natürlich weh tut, ist die komplette Schließung die einzige Möglichkeit, unseren Beitrag in dieser Krise zu leisten.“ Das E-Werk Programm Team arbeitet schon seit Tagen auf Hochtouren daran, für möglichst viele Veranstaltungen Ersatztermine zu finden.

Hier gibt es alles zum Thema Coronavirus

Das Konzert von Bukahara, das ursprünglich im Saal hätte stattfinden sollen, wurde auf den 22. Juli verlegt. Dann wird es im Rahmen der Open Air-Reihe "Kulturinsel Wöhrmühle" über die Bühne gehen.

Der Vorverkauf läuft ab sofort unter www.e-werk.de. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit auch für den neuen Termin, können aber auch an der jeweiligen Verkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden.

Am Freitag wurde zudem bekannt geben, dass  alle Veranstaltungen der Theaterbühne Fifty-Fifty bis zum 19. April 2020 nicht stattfinden werden. "Wir versuchen mit Nachdruck, für alle Termine Nachholtermine zu finden", teilt Cindy Lang vom Fifty-Fifty mit. Vorerst behalten alle Karten ihre Gültigkeit 

Leere Stuhlreihen: So wird es im Erlanger Markgrafentheater noch fast bis Monatsende aussehen, bevor man wieder den Vorhang öffnet.

Leere Stuhlreihen: So wird es im Erlanger Markgrafentheater noch fast bis Monatsende aussehen, bevor man wieder den Vorhang öffnet. © Theater Erlangen

Das bereits ausverkaufte Konzert von Deine Freunde in der Heinrich-Lades-Halle kann nicht stattfinden. Das E-Werk arbeitet im Moment mit Hochdruck an einem Ausweichtermin für dieses Konzert. Das Konzert von Giant Rooks in der Heinrich-Lades-Halle am 8. April entfällt ebenfalls und wird voraussichtlich auf einen anderen Termin verschoben werden.

Die Abo-Konzerte des GVE am 17. sowie am 29. März werden ersatzlos gestrichen. Natürlich werden die Tickets dafür rückerstattet. Das gilt anteilig auch für Abonnements. Alle, die ihre Tickets auf der GVE-Homepage oder direkt bei Reservix gekauft haben, bekommen ihren Ticketpreis automatisch erstattet. Alle anderen müssen sich an die Vorverkaufsstelle wenden, wo sie das Ticket gekauft haben. Es besteht dabei aber keinerlei Zeitdruck. Sie haben dafür bis zum 31. Dezember 2023 Zeit. Das Familienkonzert am 15. März wird in die nächste Saison verschoben. Ein Termin steht noch nicht fest. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit. Will der Ticketbesitzer hingegen die Rückerstattung, so wird diese gewährt. Alle aktuellen und kommende Änderungen unter www.gve.de

Nachdem die Schließung aller Kitas und Schulen in Bayern ab dem 16. März bis zum Ende der Osterferien (19. April) beschlossen wurde, stellt das Theater Erlangen nun mit sofortiger Wirkung seinen Veranstaltungsbetrieb vollständig ein.
Am 11. März hatte die Stadt Erlangen zunächst entschieden, alle Veranstaltungen im Markgrafentheater abzusagen. Am 13. März folgte die Ausweitung der Schließung auf die zweite Spielstätte, die Garage. Auch externe Veranstaltungen des Theater Erlangen entfallen bis einschließlich 19. April. Karteninhaber werden gebeten zeitnah die Theaterkasse zu kontaktiert, um sich über Umtauschmöglichkeiten zu informieren.

Auch die Vorstellung der Theatergruppe Uttenreuth wurden erst einmal abgesagt. "Unsere Aufführungen wurden gerade während unserer Generalprobe durch den Bürgermeister der Gemeinde Uttenreuth bis auf weiteres abgesagt und auf Grund der aktuellen Lage auf unbestimmte Zeit verschoben. Tickets behalten ihre Gültigkeit und wir werden rechtzeitig die neuen Spieltermine mitteilen", heißt es auf der Homepage.

++++Der Artikel wurde am 13. März 2020 um 16.10 Uhr aktualisiert++++