Donnerstag, 21.11.2019

|

Ein Erlanger greift nach Familienstreit Polizisten an

Ein 23-Jähriger bedrohte seinen Stiefvater verbal, dann wurde er aggressiv - 07.11.2019 14:27 Uhr

Am späten Mittwochabend kam es in einer Wohnung in Büchenbach zu Familienstreitigkeiten. Ein 23-Jähriger bedrohte seinen Stiefvater verbal. Die alarmierten Streifen trafen kurz darauf im Anwesen ein. Der 23-Jährige war derart aggressiv, dass ihm die Polizisten Handfesseln anlegen mussten. Der Betroffene setzte sich dabei mit Fußtritten zur Wehr. Zwei Polizisten wurden durch die Tritte leicht verletzt - sie konnten vorerst ihren Dienst fortsetzen.

Unzähligen Beleidigungen gegen die Polizisten

Nachdem der Mann zumindest körperlich besänftigt war, setzte er seinen Unmut verbal fort. Es kam zu unzähligen Beleidigungen gegen die Polizisten. Ein späterer Alkoholtest ergab 0,8 Promille.

Da der 23-Jährige über keinen festen Wohnsitz verfügt, stellte die Staatsanwaltschaft Haftantrag gegen den Tatverdächtigen. Ob der Erlanger letztendlich den Weg in die Untersuchungshaft antreten muss, hat im Weiteren ein Richter zu entscheiden. Gegen den polizeibekannten Mann wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

en

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen