Mittwoch, 14.04.2021

|

Erlangen: A3 stundenlang komplett gesperrt

Tonnenschwere Stahlbrücken wurden auf der Autobahn 3 bei Erlangen eingesetzt. - 09.03.2021 12:00 Uhr

Wie ein Monster kommt die Stahlbrücke auf Spezialfahrzeugen herangekrochen, ehe sie dann zentimetergenau abgesetzt und montiert werden kann. Hierfür wurde die Straße komplett gesperrt.

07.03.2021 © Foto: Torsten Hanspach


Wieder einmal musste die Autobahn 3 zwischen Erlangen und Höchstadt am vergangenen Wochenende für Bauarbeiten gesperrt werden. Doch diesmal wurden in einer Nacht gleich zwei neue Brücken zeitgleich eingesetzt. "Einen außerordentlichen Kraftakt" nennt Thomas Schwenzer, Chef des Betreibers A3-Nordbayern, dieses Vorhaben. Gewöhnlich sind zwei separate Sperrungen nötig, diesmal wurden die Arbeiten in nur einer Nacht im Laufe einer Sperrung vollbracht.

Dies ist nur möglich, da die neuen Brücken im Gegensatz zu ihren Vorgängern aus Stahl gebaut sind und vor Ort vormontiert werden. So wuchs der über 60 Meter lange Unterbau für die Gemeindestraße zwischen Niederlindach und Röttenbach bereits seit Wochen neben der Autobahn, nur ein paar hundert Meter entfernt von seinem Bestimmungsort. Gleiches erfolgte mit der Brücke, die zukünftig die Kreisstraße zwischen Neuhaus mit der Staatsstraße 2240 verbinden soll.

Bilderstrecke zum Thema

Diese Autobahn-Baustellen belasten die Autofahrer 2021 in Franken

540 Millionen Euro kann die Autobahndirektion Nordbayern im Jahr 2021 in Ausbau und Erhaltung stecken. Die Folge: Viele Großprojekte werden angepackt, rund um Nürnberg drohen viele Staus. Unsere Übersicht zeigt, welche Strecken besonders betroffen sind - und wann der Ausbau dort endlich beendet ist.


Mit Hightech und auf Spezialfahrzeugen setzt sich der rollende Gigant in Bewegung, sobald die Autobahn für den Verkehr gesperrt ist. Das Dröhnen der Dieselmotoren durchdringt die Nacht. Einige neugierige Anwohner der umliegenden Orte haben sich trotz Minusgraden eingefunden, um das Geschehen aus sicherer Entfernung zu beobachten.

Wie ein Monster

Im Schritttempo lenken die Spezialisten das wie ein Monster anmutende Gefährt vorsichtig über den Asphalt. 260 Tonnen wiegt eine der vormontierten Brücken, die auf zwei Fahrgestellen mit insgesamt 48 Rädern ruht. "Für uns eher ein Leichtgewicht", meint einer der niederländischen Transportarbeiter.

Wie ein Monster kommt die Stahlbrücke auf Spezialfahrzeugen herangekrochen, ehe sie dann zentimetergenau abgesetzt und montiert werden kann. Hierfür wurde die Straße komplett gesperrt.

07.03.2021 © Foto: Torsten Hanspach


Am Ziel angekommen, wird der Gigant gedreht, bis er quer die gesamte Fahrbahn überspannt – ein gespenstisch anmutender Vorgang im spärlichen Licht der Scheinwerfer.

Zentimeter um Zentimeter nähert sich das Konstrukt den Aufnahmepunkten an den Widerlagern, wo es von Arbeitern zunächst verschraubt und später festbetoniert wird. In den kommenden Wochen erhalten die neuen Brücken noch Auflagen aus Stahlbeton für die Fahrbahndecken, bevor sie für den Verkehr freigegeben werden können.

Weitere Brücken in Planung

Bilderstrecke zum Thema

Neue Autobahn-Giganten: So liefen die Brückenarbeiten auf der A3

Auf der A3 zwischen Erlangen und Höchstadt fanden am vergangenen Wochenende weitere Brückenarbeiten statt. Gleich zwei Brückenabschnitte setzten die Bauarbeiter ein.


Noch in diesem Frühjahr soll die Brücke bei Kosbach abgerissen und nach gleichem Prinzip ersetzt werden. An der Staatsstraße 2240 zwischen Dechsendorf und Heßdorf wird zunächst die neue Brücke direkt neben der alten fertig gestellt, bevor ihr Vorgänger abgerissen wird. So soll die durchgehende Verfügbarkeit dieser Hauptverkehrsstraße gewährleistet werden.

TORSTEN HANSPACH

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen, Höchstadt