10°

Freitag, 26.04.2019

|

Erlangen: Flächenbrand am Bahndamm stoppt Züge

Feuer war relativ schnell gelöscht - Zugverkehr bei Eltersdorf unterbrochen - 09.08.2018 16:22 Uhr

Ein Flächenbrand in Eltersdorf an den Bahngleisen hat sowohl die Erlanger Feuerwehr als auch die aus Großgründllach erheblich beschäftigt. Die Flammen konnten aber schnell eingedämmt werden. © Klaus-Dieter Schreiter


Ein Autofahrer auf der A 73 hatte als erster die starke Rauchentwicklung im Bereich Eltersdorf bei der Leitstelle in Nürnberg gemeldet, kurz darauf hatte es etliche weitere Notrufe gegeben. Darum wurde neben der Ständigen Wache aus Erlangen und der Freiwilligen Feuerwehr Eltersdorf auch die aus Großgründlach alarmiert.

Das Feuer machten die Einsatzkräfte an der Ostseite der Bahngleise am Stadtweg nahe der Stadtgrenze aus. Dort brannte der Bahndamm auf einer Länge von rund 100 Meter. Die Flammen hatten sich auch schon auf eine eingezäunte Fläche an einem Trafohaus der Bahn ausgebreitet.

Laut der Einsatzleiterin Birgit Süßner konnten sie gerade noch an dem asphaltieren Stadtweg aufgehalten werden. Hätten sie den übersprungen, hätte man die Flammen nicht mehr so einfach löschen können. Auch ein Landwirt hatte sich laut Süßner angeboten, mit seinem Pflug eine Schneise in die trockene Wiese zu ziehen. Das war aber nicht mehr notwendig. Nach einer knappen Stunde waren die Flammen endgültig gelöscht.

Fahrgäste warten in der Sonne

Insgesamt war die Strecke etwa eineinhalb Stunden lang gesperrt. Mehr als eine halbe Stunde mussten rund 200 Fahrgäste einer S-Bahn warten, bis der erste Ersatzbus am Bahnhof Vach zur Verfügung stand. Wer konnte, suchte einen Platz im Schatten, sagt ein Fahrgast. Er ärgerte sich darüber, dass die Bahn lange nicht mitteilte, wie es weitergehen würde. Wie ein Bahn-Sprecher auf FN-Nachfrage sagte, dauere es immer einige Zeit, bis die kurzfristig angefragten Unternehmen Busse und Fahrer losschicken können. 

kds

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen