Fränkisches Spektakel: Störche fluten Erlanger Regnitzgrund

2.8.2018, 07:56 Uhr
Mehr als 100 Störche hatten sich in mehreren Gruppen im Regnitzgrund zwischen der Freien Scholle und der Innenstadt versammelt. Sie holten sich dort ihr Abendessen, denn die Wiesen waren bewässert worden, was Ungeziefer, Mäuse und Insekten an die Oberfläche gescheucht hatte. Und später kamen auch noch 1000 Stare hinzu.

Mehr als 100 Störche hatten sich in mehreren Gruppen im Regnitzgrund zwischen der Freien Scholle und der Innenstadt versammelt. Sie holten sich dort ihr Abendessen, denn die Wiesen waren bewässert worden, was Ungeziefer, Mäuse und Insekten an die Oberfläche gescheucht hatte. Und später kamen auch noch 1000 Stare hinzu. © Klaus-Dieter Schreiter

Beiderseits des Siedlerwegs waren die Störche niedergegangen und gingen in mehreren Gruppen auf Nahrungssuche. Denn die Wiesen waren bewässert worden, das hatte Würmer, Mäuse und Insekten an die Oberfläche gescheucht. Für die Störche, die auch von etlichen Raben begleitet wurden, war das ein gefundenes Fressen. Sie schlugen sich die Mägen voll.

Später kam auch noch ein mächtiger Schwarm mit Staren vorbei, überflog die Störche, um auf den Hochspannungsmasten Rast zu machen. Etliche Menschen blieben auf dem Weg stehen, machten Fotos oder bewunderten einfach nur dieses Schauspiel, das es, so erinnert ein Alterlanger "Ureinwohner", so noch nie da gewesen sei.

Erst als es zu dämmern begann flogen die Störche wieder zurück. Vielleicht kommen sie ja, wenn die Wiesen weiterhin mit Regnitzwasser bewässert werden, auch an den nächsten Abenden wieder. Wo sonst gibt es so viele Delikatessen für die Adebare?

7 Kommentare