Sonntag, 24.01.2021

|

Gipfelstürmer trifft auf Tanzmariechen

Der Krönungsball der Brucker Gaßhenker begeisterte das Publikum in der proppenvollen Stadthalle - 07.01.2013

Die Narren sind los: Die Brucker Jugend-Schautanzgruppe „Gipfelstürmer“ begeistert das Publikum.

06.01.2013 © Klaus-Dieter Schreiter


Mit ihrem mehr als vierstündigen Programm begeisterten die Brucker die Zuschauer in der proppenvollen Stadthalle und riefen zum Endspurt auf für die närrische Saison, die so kurz ist wie selten und bereits am 13. Februar endet.

Mit einem freudigen „Helau“ grüßt das neue Brucker Prinzenpaar Lisa I. und Sebastian I. das begeisterte Publikum. Im Hintergrund spielt der Musikverein Büchenbach.

06.01.2013 © K.-D. Schreiter


Schon der Einmarsch der Aktiven und die Vorstellung auf der Bühne waren eine Augenweide, aber was die Narren dann auf die Bretter brachten, war nach Meinung des Publikums fulminant und atemberaubend.

Dabei zeigte sich einmal mehr, wie erfolgreich die Jugendarbeit der Gaßhenker ist, die weit über 100 Jungen und Mädchen in ihren Gruppen haben. Jugendpräsidentin Alina führte durch das zweistündige Programm des Nachwuchses, das mit den 18 Bambinis, die als kleine Hexen auftraten, begann.

Ob Pascal Armbruster und Fabian Lehner als Tanzpaar, Meike Hertel als Bayern-Fan oder Nina Küch als Tanzmariechen: Sie alle ließen die gut 500 Zuschauer im Saal staunen. Emotional wurde es dann, als das scheidende Kinderprinzenpaar Gregor I. und Hannah I. ihre Insignien abgeben mussten. Jonas I. und Cinja I. werden von nun an das jugendliche Narrenvolk regieren, und dafür bekamen sie Umhang, Zepter und Krone.

Holli und Lolli

Viel Spaß versprachen sie bei ihrer Antrittsrede, und den hatten sie auch gleich selbst, als ihre Kinderprinzengarde für sie tanzte. Gipfelstürmer, Tanzmariechen, Holli und Lolli als lustige Clowns und die Jugendschautanzgruppe wirbelten dann noch ebenso über das Parkett wie die Juniorengarde zum Schluss des Jugendprogramms.

Die großen Narren standen im zweiten Teil des Krönungsballs, der von Tobias Krebs moderiert wurde, den kleinen in nichts nach. Tobi war einmal Jugendpräsident und hat den Job von Helmut Frenzel übernommen, der zum Ehrenpräsidenten ernannt wurde. Das Erwachsenenprogramm begann fulminant mit dem Tanzmariechen Vanessa Wairer, aber dann mussten Thomas I. und Alexandra I. abtreten, um dem neuen Prinzenpaar Sebastian I. und Lisa I. Platz zu machen.

Durch das Spalier der Garde schritten die beiden in den abgedunkelten Saal auf die Bühne, bekamen die Insignien überreicht, und im Hintergrund spielte der Musikverein Büchenbach für sie auf. Denn Lisa musiziert dort, während Sebastian Fußballer ist – aber nicht etwa in Bruck, sondern beim SC Eltersdorf.

Die blau-weiße Prinzengarde wirbelte für die neuen Majestäten übers Parkett, „Evergreens“ und „Almdudler“ folgten ihnen, und im abgedunkelten Saal präsentierte sich die neue Gruppe „Crazy Birds“ geheimnisvoll. Viel Spaß hatten die Gäste auch mit dem Männerballett und dem „Indian Dream“ einer Showtanzgruppe. Zugaben gab es reichlich; der neue Gesellschaftsorden wurde Fördermitgliedern, Gönnern und Freunden überreicht. Mit dem „Fliegerlied“ endete der Krönungsball, dem die Gaßhenker bald einen weiteren Höhepunkt folgen lassen: Das ist der Brucker Faschingsumzug, der am 10. Februar durch die Straßen des Vororts ziehen und wieder Zehntausende anlocken wird.Eine Bildergalerie finden Sie unter www.erlanger-nachrichten.de

 

kds

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen