Samstag, 20.04.2019

|

Gleich 15 Mal das DM-Treppchen erklommen

Triathlon und Duathlon: TDM-Franken erfolgreichstes Seniorenteam bei deutschen Meisterschaften - 12.11.2010 08:00 Uhr

Grund zum Jubeln: Von den deutschen Meisterschaften in Peine kehrte das TDM-Team mit insgesamt sechs Medaillen zurück. © privat


Dabei gab es vier Gold-, neun Silber- und zwei Bronzemedaillen. Zudem ist es dem erst 2005 gegründeten Verein mit seinen bereits jetzt 70 Athleten erstmals in der Geschichte der DTU (Deutschen Triathlon Union) gelungen eine Mannschaft in der Altersklasse „M70“ im Triathlon und Duathlon an den Start und ins Ziel zu bringen. Auch dass ein Verein drei Mannschaften (M70, M60, W50) stellt war vorher nicht bekannt. Der DM-Erfolg wurde angestrebt, nachdem man 2009 noch die erfolgreichste Mannschaft in Bayern war — mit 14 Podestplätzen, davon sieben Siegen.

Die drei TDM-Siebzigjährigen Theodor Bärnreuther, Manfred Rietzke und Klaus Höhle) gingen mit weiteren sieben Athleten in den Wettkampf und der TDM-Franken stellte den deutschen Meister und Vizemeister.

Folgende Einzelwertungen wurden bei deutschen Meisterschaften erreicht: Theodor Bärnreuther (M70): 2. Platz Duathlon (LD), 1. Platz Triathlon (OD), 1. Platz Triathlon (MD); Manfred Rietzke (M70): 3. Platz Duathlon (LD), 2. Platz Triathlon (OD), 2. Platz Triathlon (MD); Klaus Höhle (M70): 2. Platz Wintertriathlon; Claudia Binner (W50): 2. Platz Duathlon (KD), 2. Platz Triathlon (OD); Gertrud Härer (W45): 2. Platz Wintertriathlon, 3. Platz Duathlon ( LD).

Mannschaftswertungen bei deutschen Meisterschaften: 1. Platz M70 bis 79 im Triathlon (OD) in Peine (Bärnreuther, Rietzke, Höhle); 1. Platz M70 bis 79 im Duathlon (KD) in Oberursel (Bärnreuther, Rietzke, Höhle); 2. Platz M60 bis 69 im Triathlon (OD) in Peine (Gerhard Müller, Günter Frank, Joachim Poesdorf); 2. Platz W50 bis 59 im Triathlon (OD) in Peine (Claudia Binner, Angelika Riedel, Doris Höhle).

In den vergangenen drei Jahren absolvierten die TDM-Athleten jährlich zwischen 220 und 240 Wettkämpfen. In sechs verschiedenen Ländern ging man 2010 an den Start.

Mit Gerhard Müller (M60) hat der TDM den Rekord-Finisher Deutschlands in seinen Reihen. Mit 276 Triathlon-Wettkämpfen seit 1988 an 80 verschiedenen Wettkampforten. Bei seinen 13 Triathlons in diesem Jahr stand er neun Mal auf dem „Stockerl“.

International war der TDM-Franken durch Günter Frank (M65) in Ungarn, England, Irland und Österreich hervorragend vertreten. Bei der Europameisterschaft im Kurztriathlon in Athlone/Irland wurde er Fünfter. Beim ITU-Weltcup in London und Wien erkämpfte er sich Platz 1.

Beim Challenge in Roth (Ironman-Distanz: 3,8 km/180 km/42 km) stellte man mit Theodor Bärnreuther (74 Jahre), Leonhard Thumshirn (72 Jahre) und Gerhard Müller (64 Jahre) die älteste Staffel. Mit der Endzeit von 12:20 Std. ließ das 210-jährige Team noch 54 Staffeln hinter sich.

Der TDM fokussierte sich dieses Jahr auf die deutschen Titelkämpfe, so dass bei den bayerischen Meisterschaften „nur“ zwei Titel und ein Dritter Platz herausgesprungen sind. Auf der Mitteldistanz in Erlangen holte Manfred Rietzke (M70) den Sieg und den 3. Platz belegte Gertrud Härer (W45). Auf der Olympischen Distanz in Tegernsee ging Günter Danel (M65) als erster über die Ziellinie.

Auch der Jüngste vorn dabei

Auch der Jüngste im TDM holte Podestplätze: Max Lager (M11) wurde Dritter im Triathlon am Rothsee, Erster im Duathlon in Bamberg, 13. beim Junior Challenge in Roth und Dritter und Vierter bei Läufen in Kersbach & Forchheim.

Der frühere Weltmeister und mehrmalige deutsche Meister im Duathlon Herbert Fröhlich (M65/Jahrgang 1941) bestritt einige Laufwettbewerbe. Beim Münchener Marathon im Oktober siegte er vor 55 Athleten in seiner Altersklasse in einer Zeit von 3:17 Std. und bei sieben Laufveranstaltungen in Bayern und Italien (über meist 10 km) belegte er sechs Mal den ersten Platz.

Peter Sommer (M50) ist stark auf den Distanzen 10 km bis Halbmarathon. Er siegte beim Halbmarathon in Fürth und Platz 2 in Nürnberg. Beim „Kärwalauf“ (7,5 km) in Fürth ganz oben auf dem Treppchen und in Kersbach (12 km) wurde er Vierter. 

en

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen