11°

Montag, 21.10.2019

|

Große Ausstellung für kleine Bäume

Im Schloss Atzelsberg fanden die Bayerischen Bonsaitage statt - 30.10.2015 18:53 Uhr

Das Schloss Atzelsberg bot das passende Ambiente für die Bayerischen Bonsaitage, die auf großes Publikumsinteresse stießen. © Harald Hofmann


Im Rahmen ihres 20-jährigen Vereinsjubiläums haben dort die „Bonsaifreunde Franken“ die Bayerischen Bonsaitage 2015 ausgerichtet und in den herrschaftlich-barocken Räumlichkeiten das passende Ambiente gefunden, um die schönsten Bonsaibäume und -pflanzungen richtig in Szene zu setzen.

An 70 Bonsais, in klassisch-japanischer Manier in die passenden Schalen gepflanzt und mit sorgfältig ausgewählten Beistellpflänzchen versehen, konnten sich die Besucher erfreuen und in geführten Rundgängen alles über die Pflanzen, ihre Gestaltung und die Arrangements erfahren. Zusätzlich boten Händler Bonsais an.

Mit Jan Schwope und den beiden Portugiesen Carlos Brandao und Mario Eusebio hatten die fränkischen Bonsaifreunde zudem renommierte Bonsai-Gestalter gewonnen, die ihre Künste vorführten.

Vorstand Guido Braun konnte sich nicht nur über die große Besucherresonanz freuen, ihr ebenfalls ausgestellter Vereinswald, eine Shishigashira-Pflanzung, wurde mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

hh

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Marloffstein, Adlitz