10°

Montag, 19.04.2021

|

zum Thema

Hohe 7-Tages-Inzidenz: Das ändert sich im Landkreis ERH

Unter anderem müssen Baumärkte und Buchhandlungen zu "Click & Meet" zurück - 08.04.2021 16:06 Uhr


Angesichts weiter steigender Inzidenzwerte auch im Landkreis Erlangen-Höchstadt hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder zusammen mit seinem Kabinett die Corona-Einschränkungen wieder verschärft. Ab Montag werden Baumärkte und Buchhandlungen wieder wie alle anderen Einzelhandels-Geschäfte behandelt.

15.12.2020 © Sven Hoppe, dpa


Weil der Sieben-Tage-Inzidenzwert von 100 an drei aufeinander folgenden Tagen aktuell von Dienstag bis Donnerstag, 6. bis 10. April 2021, überschritten wurde, gibt das Landratsamt Erlangen-Höchstadt am 8. April 2021 mit Wirkung ab Samstag, 10. April 2021, amtlich bekannt, dass die Bayerische Notbremse mit strikteren Regelungen gilt, unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr.

Kontaktbeschränkungen verschärft

Bilderstrecke zum Thema

Bayern verlängert den Lockdown: Diese Regeln gelten bis 9. Mai

Bayern verlängert die Lockdown-Maßnahmen um drei Wochen bis 9. Mai. Dies wurde in der Kabinettsitzung vom 13. April beschlossen. Welche Regeln gelten also nun in Bayern und welche nicht? Ein Überblick.


Auch die Kontaktbeschränkungen werden wieder verschärft: Treffen sind nur noch mit einer weiteren Person außerhalb des eigenen Hausstands erlaubt. Am Samstag entfällt in den Geschäften das Einkaufen mit vorheriger Terminbuchung („Click & Meet“). Hingegen bleibt weiterhin das Abholen vorbestellter Ware („Click/Call & Collect“) möglich. Geöffnet bleiben vorerst noch Buchhandlungen, Blumenläden, Baumärkte sowie alle Geschäfte der Grundversorgung.

Nur noch kontaktfreier Sport

Bilderstrecke zum Thema

Erster Tag im dezentralen Impfzentrum Herzogenaurach

Jetzt wird auch in Herzogenaurach dezentral geimpft: Die Einrichtung in der Mittelschulturnhalle ist eine Dependance des Impfzentrums Erlangen.


Auch die Möglichkeit von Sport in festen Gruppen bis 20 Kinder unter 14 Jahren entfällt erneut, erlaubt ist nur noch kontaktfreier Sport unter Beachtung der Kontaktbeschränkungen. Die Spiel- und Bolzplätze, Spielhöfe, Skateranlagen und Bewegungsparks können unter Beachtung der aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen weiterhin genutzt werden. Weitere Öffnungen sind für den Landkreis nur möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 und stabil ist oder sinkt.

Neue Regelungen ab Montag, 12. April

Bilderstrecke zum Thema

Impfstart im Impfzentrum Höchstadt

In Höchstadt hat das dezentrale Impfen gegen das Covid-19-Virus begonnen. Ein leerstehendes Gebäude der Medizinfirma Baxter im Aischpark wurde zum Impfzentrum umgestaltet.


Aufgrund der weiterhin hohen Infektionszahlen und des hohen Niveaus der Belegung von Intensivbetten, hat die Bayerische Staatsregierung neue Regelungen festgelegt, die ab Montag, 12. April gelten. Für den Landkreis Erlangen-Höchstadt gilt zunächst folgendes: Für die Geschäfte im Einzelhandel ist das Einkaufen mit vorheriger Terminbuchung („Click & Meet“) möglich. Dies gilt ab Montag, 12. April, auch für Blumenfachgeschäfte, Gartenmärkte, Gärtnereien, Baumschulen, Baumärkte und Buchhandlungen. Diese werden künftig wieder wie sonstige Geschäfte des Einzelhandels behandelt.

Zusätzlich negativer Test erforderlich

Bilderstrecke zum Thema

Von Wuhan in die Welt: Die Ausbreitung der Corona-Pandemie

Anfang Dezember 2019 ging es in China los: Eine unbekannte Lungenentzündung stellt die Ärzte vor Rätsel. Mitte März ruft Bayern den Katastrophenfall aus - was ist in den Wochen und Monaten bis dahin geschehen? Ein Überblick.


Dabei gilt zusätzlich die Vorlage eines aktuellen negativen Tests (maximal 48 Stunden alter PCR-Test oder maximal 24 Stunden alter Schnelltest). Für den Schulbetrieb gilt eine mindestens zweimalige Testpflicht pro Schulwoche für alle Schülerinnen und Schüler. Die nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr und die Kontaktbeschränkungen sind von den Neuerungen nicht betroffen und behalten ihre Gültigkeit.

 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen, Herzogenaurach, Höchstadt