-2°

Sonntag, 17.01.2021

|

zum Thema

Kleinsendelbach ist von der StUB nicht überzeugt

Grundsatzbeschluss zum Ostast als Ziel - Kostenermittlung als erste Aufgabe - 29.11.2020 06:00 Uhr

Fährt die StUB irgendwann auch auf dem Ostast? Viele betroffene Gemeinden sind dafür.

29.01.2020 © Claus Felix/ZV StUB


In einer Arbeitssitzung zum möglichen Ostast der Stadt-Umland-Bahn wurde festgelegt, dass die 14 beteiligten Gemeinden einen Grundsatzbeschluss fassen sollen, der als Signalwirkung für die Entscheidung der Kreisgremien dienen soll, ob ein interkommunales Bündnis für die StUB im Schwabachtal befürwortet wird. Die Rahmenbedingungen mit einer Förderung von 95 Prozent für den Ostast seien in Ordnung, betonte Bürgermeisterin Gertrud Werner in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats.

"Es geht aktuell nicht darum, einen Beschluss zum Bau der StUB zu fassen und wo die Strecke verlaufen könnte, sondern darum, die Fördermittel des Bundes zu sichern und die Kosten des Projekts zu ermitteln", so Werner.

Bilderstrecke zum Thema

"Seku" und H-Bahn: Die historischen Vorläufer der StUB

Die Stadt-Umland-Bahn ist das Thema in der Region. Doch wer kann sich noch an die H-Bahn oder die "Seku" erinnern? Warum die Erlanger Hochbahn heute in Dortmund fährt und der SPIEGEL damals über die Hugenottenstadt lästerte, erfahren Sie in unserer Bildergalerie.


"Mir erschließt sich die Sinnhaftigkeit der StUB überhaupt nicht. Heute noch auf ein schienengebundenes Verkehrsmittel zu setzen, ist völlig sinnlos", hob Armin Fuchs hervor. Ein noch größerer Stau wie jetzt sei mit der StUB vorprogrammiert, da durch die Schienenführung auf der Straße der Verkehr ausgebremst werde, meinte Berthold Burkart. Man solle vielmehr in Elektrobusse investieren. Den Vorschlag, die zuständigen Gebietskörperschaften aufzufordern, die notwendigen Schritte vorzunehmen, damit konkrete Entscheidungsgrundlagen und ein Förderantrag erarbeitet werden können, lehnte das Gremium mit 3:10 Stimmen ab.

KARL HEINZ WIRTH

10

10 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kleinsendelbach