12°

Dienstag, 22.10.2019

|

Leben mit Demenz

Infotage am 27. und 28. September in der Erlanger Ladeshalle mit Bustour zu Senioreneinrichtungen - 14.09.2019 06:00 Uhr

Die Gesellschaft in Deutschland wird älter, damit steigt auch die Zahl der Menschen mit Demenz. Deshalb findet nun erstmals bis 22. September eine bayernweite Demenzwoche mit vielen Veranstaltungen statt. © Patrick Pleul/dpa


Die Stadt Erlangen und der Landkreis Erlangen-Höchstadt wiederum veranstalten bereits zum neunten Mal – und zum vierten Mal in enger Zusammenarbeit – Informationstage für Menschen, die an Demenz erkrankt sind, und deren Angehörige. Die Arbeitsgemeinschaft "Leben mit Demenz in Stadt und Land" hat interessante Vorträge und Podiumsdiskussionen zum Thema Vorsorge und Demenz zusammengestellt. Präsentiert werden diese am Freitag, 27. September, von 14 bis 17 Uhr in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen. In diesem Rahmen werden auch Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen selbst zu Wort kommen. Außerdem stellen über 40 Organisationen und Institutionen aus Stadt und Landkreis ihre Angebote und Dienstleistungen vor. Damit Angehörige von Demenzkranken an der Veranstaltung teilnehmen können, können Betreuungsangebote vor Ort kostenlos genutzt werden.

Am Freitag, 27. September, stellt Sabine Engel, Professorin für Gerontologie und Entwicklungspsychologie, ab 14.15 Uhr Möglichkeiten vor, etwas gegen Gedächtnisstörungen zu unternehmen. Beim anschließenden Podiumsgespräch diskutieren Experten und Betroffene darüber, was zu einer guten Versorgung bei Demenz gehört und wie man mit einer Demenz aktiv bleiben kann.

Am Samstag, 28. September, können Besucherinnen und Besucher an einer kostenlosen Bustour zu drei Erlanger Senioreneinrichtungen teilnehmen. Die Tagespflege am Ohmplatz, die im Programmheft aufgeführt ist, kann nicht angefahren werden, da hier die Umzugsarbeiten noch nicht abgeschlossen sind. Stattdessen wird es einen Vortrag über Wohngemeinschaften für Demenzerkrankte geben. Start ist um 10 Uhr (zur Diakonie am Ohmplatz) bzw. 12.45 Uhr (zum Bodelschwingh-Haus und zum AWO Sozialzentrum) jeweils am Rathausplatz.

Zum Thema Demenz gibt es neben den beiden Infotagen auch noch weitere Veranstaltungen in Erlangen. So wird vom 30. September (Eröffnung um 17 Uhr) bis 11. Oktober im Rathausfoyer die Ausstellung "Nur einen Augenblick – Demenz begegnen" gezeigt.

Am 26. Und 27. September findet im Haus der Kirche Kreuz+Quer, Bohlenplatz 1, eine Tagung der Friedrich-Alexander-Universität statt unter dem Titel "Smarte Technik in der Pflege alter Menschen". Ebenfalls im Kreuz+Quer zeigt BildungEvangelisch vom 19. September bis 7. November die Ausstellung "Flüsternde Farben im Kopf". Dabei handelt es sich um eine künstlerische Auseinandersetzung mit Demenz.

ek/en

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen