Lebenslange Vereinstreue

12.7.2013, 13:36 Uhr
Präsident Peter Scholten ehrt Franz Hofmann. Hinter den beiden steht Tochter Ursula.

© Harald Hofmann Präsident Peter Scholten ehrt Franz Hofmann. Hinter den beiden steht Tochter Ursula.

Schon als Jugendlicher heimste er 1931 Preise in Leichtathletikwettbewerben ein, seine große Leidenschaft aber war und ist der Fußball. Nach seiner Zeit als Fußballer, stand Franz Hofmann 60 Jahre lang als Referee auf dem Platz und leitete Spiele bis zur Bayernliga. Dem früheren Spielkreis Erlangen-Forchheim stand er 25 Jahre als Gruppen- und Kreisschiedsrichterobmann vor.

Seine Verdienste um die SpVgg würdigte der Verein mit der silbernen und goldenen Verdienstmedaille, im Jahr 1984 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Für seine langjährige Tätigkeit im Schiedsrichterwesen verlieh ihm die Stadt Erlangen 1992 den Ehrenbrief für verdiente Sportfunktionäre und vor drei Jahren konnte Franz Hofmann den Ehrenteller des Bayerischen Fußball-Verbandes entgegennehmen. Über seine lange Mitgliedschaft in der SpVgg befindet der Senior lapidar: „Dort habe ich mich immer gut aufgehoben gefühlt!“.

Verwandte Themen


Keine Kommentare