33°

Sonntag, 09.08.2020

|

Leuchtturmprojekt für Erlangen

Freistaat investiert 40 Millionen Euro in ein neues Forschungsgebäude. - 03.07.2020 13:00 Uhr

Das Deutsche Zentrum für Immuntherapie (DZI) am Uni-Klinikum Erlangen forscht zu neuen Diagnostik- und Therapieverfahren für chronische Entzündungsprozesse und Krebserkrankungen. Unser Bild zeigt die Biologisch-technische Assistentin Julia Bertau bei der Untersuchung von Zellen aus dem Darm.

© Harald Sippel


Das „Center for Immunotherapy, Biophyics & Digital Medicine (CITABLE)“ soll bis Ende 2025 bezugsfertig sein, teilte heute Wissenschaftsminister Bernd Sibler auf einer Pressekonferenz in Erlangen mit. Das neue Forschungsgebäude habe den Charakter eines "Leuchtturmprojekts", sagte der Minister weiter.

Im CITABLE sollen aktuelle Strategien in der Immuntherapie mit neuartigen Analysemethoden der Biophysik und den Möglichkeiten der modernen Digitalen Medizin kombiniert werden. "Künftig können wir Therapieentwicklung und Patientenversorgung am Uni-Klinikum Erlangen durch den nun genehmigten Forschungsneubau noch enger miteinander verzahnen", sagte der Dekan der Medizinischen Fakultät der FAU Erlangen-Nürnberg, Prof. Dr. Markus Neurath.

Bilderstrecke zum Thema

Vom Ambulatorium zur Hightech-Medizin: 200 Jahre Uniklinik Erlangen

Das Krankenhaus mit heute über 7400 Mitarbeitern, Hightech-Medizin und jährlich mehr als 500.000 ambulanten und stationären Patienten feiert in diesen Tagen 200. Geburtstag. Gegründet wurde ein so genanntes Clinicum Chirurgicum in der Wasserturmstraße 14 — mit gerade einmal acht Betten.


Ziel ist die Entwicklung und Anwendung neuer Diagnostik- und Therapieverfahren für chronische Entzündungsprozesse und Krebserkrankungen.

 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen