Freitag, 15.11.2019

|

Mehr als 2700 Kurse im neuen Programm der VHS

Am 20. September startet die Volkshochschule Erlangen in das neue Herbst-Semester - 19.09.2019 18:00 Uhr

Das Programmheft-Cover hat diesmal die Comic-Zeichnerin Isabel Kreitz entworfen.


Das Jubiläum geht zurück auf die Weimarer Verfassung, die erstmals den Anspruch auf Weiterbildung in staatliche Verantwortung erhob. Die VHS Erlangen feiert heuer ihr 70-jähriges Jubiläum.

Das Herbstsemester wird am 20. September mit der "Langen Nacht der Volkshochschulen" eröffnet. In der Friedrichstraße 17 können sich Interessierte ohne Anmeldung kostenlos informieren und mitmachen. Angeboten werden unter anderen ein Pub-Quiz, Sketchnoting, Sprachen-Speed-Dating, Mitsing-Aktion, Flamenco, Gebärdensprache, Lesecafé, Geburtstagstorte, Origami, bretonische Tänze, Foodsharing, Selbstverteidigung, Afro-Tanz, Scratch-Programmieren, Bauchtanz, Calliope-Mini-Computer, Discofox.

Spracheninteressierte können sich im neuen Semester auf Armenisch und Slowenisch freuen. "Inzwischen haben wir 28 Sprachen im Programm. Beim Sprachen-Speed-Dating gibt es die Möglichkeit, verschieden Kulturen und Sprachen kennen zu lernen", sagt Reinhard Beer. Für die beiden neuen Sprachen Armenisch und Slowenisch würden außerdem Schnuppertage angeboten, die je nach Interesse auch zu Kursen ausgebaut werden. Auch in anderen Bereichen gebe es Neuerungen. ",Sketchnoting — Denken mit dem Stift‘ hilft die Erinnerung zu gliedern und grafisch darzustellen", so Markus Bassenhorst, Leiter der VHS. Durch grafisches Darstellen kann man hier lernen, Unübersichtliches auf den Punkt zu bringen und komplexe Sachverhalte zu visualisieren.

Ein weiteres Highlight ist die Ausstellung des syrischen Künstlers Khaled Abdo, der einfühlsam Menschen auf der Straße skizziert. Die Eröffnung findet am 22. September statt. Abdo ist Kunsterzieher und ringt heute um die offizielle Anerkennung seines beruflichen Status Kunstpädagoge. Er wird im Wintersemester einen Mal-Kurs in deutscher und arabischer Sprache anbieten.

Ganz exklusiv: Modellprojekt "Neues Lernen"

Ganz exklusiv bietet die Erlanger VHS eine Kooperation mit der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) mit dem Thema Medienethik an. Sonst nur offen für Studierende, ist das Modellprojekt "Neues Lernen" nun für jeden zugänglich. Man kann sich online auf Diskussionen vorbereiten. Dies sei aber kein Muss, so Bassenhorst.

Dazu werden Präsenzveranstaltungen zu den Themen von Experten wie Johanna Haberer und Thomas Zeilinger in der VHS angeboten. Im Bereich Gesellschaft werden weitere Vorträge und Veranstaltungen unter anderem zu aktuellen Themen wie Klimanotstand oder die Zukunft der christlichen Kirche angeboten. Auch im Lesecafé wird wieder für geistige Fitness gesorgt.

Info: Das Programm-Buch ist in der VHS erhältlich, Infos dazu finden Sie auch online. Am Freitag, 20. September, findet zudem ab 17.30 Uhr (Friedrichstraße 17) eine "Lange VHS-Nacht" statt.

FILIZ MAILHAMMER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen