14°

Mittwoch, 08.04.2020

|

Motorbrand in Linienbus zwischen Erlangen und Nürnberg

Ursache war vermutlich ein technischer Defekt - 25.03.2020 20:11 Uhr

Der Motorraum ist gezeichnet von dem Feuer. © Torsten Hanspach


Auf seiner Tour von Erlangen nach Nürnberg wurde der Fahrer kurz hinter dem Autobahnanschluss Tennenlohe auf Rauch aufmerksam, der aus dem hinteren Teil des Gelenkbusses drang. Geistesgegenwärtig stoppte er das Fahrzeug auf der rechten Fahrspur und evakuierte unverzüglich die Fahrgäste, von denen niemand zu Schaden kam.

Als die Feuerwehr aus Großgründlach sowie die zur Unterstützung anrückende Berufsfeuerwehr aus Nürnberg am Einsatzort eintrafen, hatte die im Motorraum installierte automatische Löschanlage den Brand so gering gehalten, dass die Einsatzkräfte die verschmorten Teile nur noch ablöschen und kühlen mussten.

Die Fahrgäste konnten unterdessen an der nächsten Haltestelle die Weiterfahrt mit einem nachfolgenden Bus antreten. Der vorsorglich mitalarmierte Rettungsdienst brauchte nicht einzugreifen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


tha

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Tennenlohe