Donnerstag, 06.05.2021

|

Osterbrunnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt: Zwischen Verzicht und Reduktion

Corona stellt die Organisatoren beim Schmücken vor Probleme - 30.03.2021 12:00 Uhr

Prächtig: Der Osterbrunnen am Herzogenauracher Marktplatz wurde auch heuer vom Bauhof eindrucksvoll geschmückt.

29.03.2021 © Richard Sänger


Aufgrund der zahlreichen Schutzmaßnahmen verzichteten die Organisatoren im Landkreis Erlangen-Höchstadt bereits 2020 auf das traditionelle Schmücken der Wasserstellen oder schränkten es stark ein. Heuer ergibt sich ein ähnliches Bild.

Die Hauptendorfer Dorffrauen veranstalteten bis 2019 am Osterbrunnen ein gut angenommenes Fest mit fränkischen Spezialitäten. In den Wochen davor bastelte die Gruppe zudem Accessoires, die auf einem Markt für einen gemeinnützigen Zweck verkauft wurden. Dies ist in diesem Jahr wegen der Auflagen leider nicht möglich.

Auch in der Fränkischen Schweiz gibt es Probleme beim Schmücken der Osterbrunnen.

Freilich können noch verbliebene Bastelarbeiten bei der Bäckerei Kreuzer abgeholt werden. Der Inhalt der aufgestellten Spendenbox kommt einer sozialen Organisation zugute. "Die meisten Sachen sind bereits weg", so Karin Jassmann. In abgespeckter Form gibt es auch wieder einen Osterbrunnen zu bewundern. Nicht zu vermissen brauchen die Herzogenauracher die imposante Krone am Marktplatz. In Sachen Hygienevorschriften sind die Mitarbeiter des Bauhofs längst Profis und achteten auch heuer streng darauf, eine Ansteckungsgefahr praktisch auszuschließen.

Osterhasen-Rallye für Kinder

Doch auch den privaten Initiativen war es wichtig, keine gesundheitlichen Risiken einzugehen. Das Einhalten des Mindestabstands, Atemschutz und Desinfizieren betrachteten sie ohnehin als selbstverständlich.

Bilderstrecke zum Thema

Die schönsten Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz 2019

Wo gibt's die schönsten Osterbrunnen im ganzen Land? Natürlich in der Fränkischen Schweiz, wo der österliche Brauch seinen Ursprung hat. Hier sind schönsten Osterbrunnen, die heuer in der Fränkischen geschmückt werden.


Vielfach wurden bei den unterschiedlichen Arbeiten die Aufgaben so aufgeteilt, dass sie möglichst allein erledigt werden konnten. In kompletter Eigenregie kümmerte sich Claudia Rybczynski um den Oberreichenbacher Osterbrunnen beim Brauerei-Gasthof Geyer. Als gelernte Floristin war das für sie trotz des Aufwands kein Problem.

Margit Reif und Belinda Krafka übernahmen die Gestaltung des Osterbrunnens in Lonnerstadt. Für die Kinder lohnt sich ein Blick in die danebenstehende Holzkiste. In ihr befinden sich die Laufzettel für die Osterhasen-Rallye mit sieben Stationen, bei der es wertvolle Preise zu gewinnen gibt. Die Jungen und Mädchen waren selbst auch schon fleißig und verzierten den Osterstrauß an der benachbarten Linde mit eigens bemalten Eiern und originellen Basteleien.

Auf dem Sankt-Josef-Platz in Niederndorf wurde der Brunnen in gewohnter Weise unter Einhaltung der Corona-Vorgaben geschmückt. Am Palmsonntag unterzogen sich alle sechs Teilnehmer in der Frühe vor dem Aufstellen der Krone außerdem einem PoC-Antigen-Test, wie Andreas Kern, der Vorsitzende des Sankt-Josef-Vereins, erläutert.

Ausgerechnet zum 40. ist alles abgeblasen

Der Loisachthaler Gebirgsverein aus Welkenbach blies die Aktion komplett ab, "Das Ausstaffieren des Brunnens ist ein Gemeinschaftsprojekt, das sich wegen der aktuellen Vorschriften leider nicht durchführen lasst", stellt Vorsitzender Edwin Düthorn heraus.

Leider entfiel auch das Schmücken des Marloffsteiner Osterbrunnens. Zum 40. Mal hätte sich heuer die Pflege dieses Brauchs gejährt. Der Alte Brunnen macht seinem Namen alle Ehre. 1730 wurde er errichtet und diente bis Anfang der 1960er Jahre als öffentliche Wasserentnahmestelle. Der Katholische Arbeiterverein hat als kleinen Ersatz ein Plakat am Brunnen aufgehängt, das auf das Jubiläum hinweist.

 

SCOTT JOHNSTON

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Höchstadt, Herzogenaurach, Lonnerstadt