Montag, 09.12.2019

|

Putzfrau in Erlangen bespuckt und geschlagen

Die 21-jährige Frau griff danach noch einen Zeugen an - 17.10.2019 14:33 Uhr

Von wegen "stilles Örtchen". © dpa


Dabei geriet eine 21-jährige Frau mit der Reinigungskraft der WC-Anlage in eine verbale Streitigkeit. Die 21-Jährige wollte ihr Geschäft unentgeltlich erledigen, was der Putzkraft missfiel. Der Streit zwischen den Frauen steigerte sich. Von der 21-Jährigen ausgehende verbale Beleidigungen steigerten sich über ein Anspucken bis hin zu körperlichen Attacken. Letztendlich schlug die junge Frau mit einer befüllten Tasche auf die Reinigungskraft ein.

Auch ein 52-jähriger Zeuge, der schlichtend eingreifen wolle, wurde zum Ziel der Aggressionen. Der Mann wurde mit einer etwa drei Kilogramm schweren Sporttasche malträtiert. Die beiden Geschädigten klagten nach den Angriffen über Schmerzen im Oberkörper- sowie Kopfbereich. Die Schlägerin wurde noch am Tatort von alarmierten Polizeistreifen festgenommen. Die 21-Jährige aus Osteuropa musste auf Weisung der verständigten Staatsanwaltschaft einen Zustellungsbevollmächtigten im Inland für das weitere Strafverfahren benennen. Gegen die Frau wird wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Beleidigung ermittelt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

en

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen