Donnerstag, 27.02.2020

|

zum Thema

Räder blockieren Gehwege in Erlangen

Stadtteilbeirat Innenstadt fordert die Universität und die Klinik auf, endlich eine Lösung zu finden. - 13.02.2020 15:00 Uhr

Der Stadtteilbeirat Innenstadt fordert eine Verbesserung der Parksituation für Fahrräder an den Uni- und Klinikgebäuden. Obwohl vor der Universitätsbibliothek bereits erste Verbesserungsmaßnahmen durchgeführt wurden, schaut es dort noch immer chaotisch aus. © Klaus-Dieter Schreiter


Vor diversen Innenstadtgebäuden von FAU und UKER komme es insbesondere zu Vorlesungszeiten zu Engpässen bei den Abstellmöglichkeiten für Fahrräder, hat der Stadtteilbeirat Innenstadt festgestellt. Dadurch würden oftmals Gehwege blockiert und Fußgänger erheblich behindert. In seiner Februarsitzung im letzten Jahr hat der Beirat darum einstimmig die Stadtverwaltung aufgefordert, bis Ende 2019 gemeinsam mit Universität und Universitätsklinik eine Lösung zu finden.

Hier gibt es alles rund um die FAU Erlangen-Nürnberg

Im Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss der Stadt (UVPA) im Dezember letzten Jahres ist das Thema daraufhin diskutiert worden mit dem Hinweis darauf, dass vor der Universitätsbibliothek bereits erste Verbesserungsmaßnahmen durchgeführt wurden. Die waren allerdings auch notwendig geworden, weil die Feuerwehrzufahrt zur Unteren Karlstraße durch Fahrräder blockiert wurde. Neben der Universitätsbibliothek in der Oberen Karlstraße möchte die Stadt nun weitere Bügel mit Platz für rund 40 Fahrräder eingerichtet haben.

Bilderstrecke zum Thema

Weg mit dem Schrott am Bahnhof: Aktion gegen alte Räder

Auf dem Bahnhofsvorplatz hat die Stadt Erlangen wieder einmal alte Fahrräder entfernt. Einige Räder mussten die Mitarbeiter erst noch von Müll befreien.


Diese Fläche gehört jedoch der FAU, und die meint, man würde durch das Aufstellen der von der Stadt vorgeschlagenen Bügel keine zusätzlichen Fahrradstellplätze schaffen, weil die betreffende Fläche bereits als Fahrradabstellfläche genutzt wird. Sie möchte lieber in Maßnahmen investieren, mit denen mehr Fahrradabstellplätze geschaffen werden können.

Auch die Parksituation für Fahrräder in der Waldstraße im Bereich der HNO-Klinik ist vom Stadtteilbeirat kritisiert worden. Hier will die Stadt zwar im laufenden Jahr Maßnahmen ergreifen und alte Fahrradständer ersetzen sowie 200 neue Fahrradanlehnbügel aufstellen, damit die Abstellsituation dort verbessert wird. Im Stadtteilbeirat aber ging man noch weiter.

Bilderstrecke zum Thema

Die bewegte Geschichte der Friedrich-Alexander-Universität

Über 300 Jahre ist das Markgräfliche Schloss in Erlangen alt. Bereits 1743 verkehrten rund um die Stadtresidenz die ersten Studenten. Seither hat die FAU einen Brand, zwei Weltkriege und mehrere bauliche wie politische Umwälzungen erlebt. Von NS-Propaganda bis Studentenbewegung: Wir haben die Geschichte der Erlanger Uni zusammengefasst.


So fordert Alexander Scranowitz, den Parkplatz an der Waldstraße gegenüber der Einmündung Anlagenstraße aufzugeben, und dafür auf der Fläche eine "Stapelgarage für Fahrräder" zu bauen. Dieser Antrag an die Verwaltung wurde einstimmig gefasst.

Zudem fordert der Beirat die Stadtverwaltung auf, die endgültigen Planungen für die Verbesserung der Fahrrad-Parksituation nun endlich vorzustellen, und sowohl FAU als UKER mehr in die Pflicht zu nehmen.

kds

7

7 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen