Polizei sucht Zeugen

Randalierer wüten in einer Erlanger Innenstadt-Baustelle

28.7.2021, 15:14 Uhr
Symbolbild Baustelle.

Symbolbild Baustelle. © colourbox.de

Die Gitterabsperrungen zum Baustellenbereich wurden wiederrechtlich geöffnet, die Sicherungsvorrichtungen der Umzäunung wurden durchtrennt. Anschließend beschädigten die Vandalen mutwillig diverses Baustelleninventar.

Fußspuren hinterlassen

Im abgezogenen Splittbett hinterließen die Unbekannten Fuß- und Fahrradspuren. Bereits letzte Woche von Mittwoch auf Donnerstag kam es auf der Baustelle zu einem ähnlichen Vorfall. Auch damals wurde das bereits für die Pflasterarbeiten fertige Splittplanum zerstört.

Der angerichtete Schaden ist immens. Die Kosten für die Sachschäden und die zusätzlichen Facharbeiterstunden belaufen sich auf rund 3000 Euro. Ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigungen gegen Unbekannt wurde eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen nimmt die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt unter der Telefonnummer 09131/760-114 entgegen


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.