Montag, 23.11.2020

|

zum Thema

Rettungsplan für Weihnachtsmarkt in Erlangen

Waldweihnacht und Eislaufbahn vermutlich gemeinsam auf Schlossplatz - 21.10.2020 11:00 Uhr

In den vergangenen Jahren hat sich die Waldweihnacht zum Besuchermagneten entwickelt. In der Corona-Krise steht nun alles Bewährte auf dem Prüfstand.

20.10.2020 © Ralf Rödel


Überall in Franken wird derzeit an Hygienekonzepten für Weihnachtsmärkte gearbeitet. Manche Städte kapitulierten bereits mit Blick auf die Corona-Krise vor der organisatorischen Herausforderung. So hat Anfang der Woche beispielsweise Coburg den Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz abgesagt. In Erlangen wird hingegen fieberhaft an einem Konzept für die beliebte Waldweihnacht auf dem Schlossplatz und für die Eislaufbahn auf dem Marktplatz gearbeitet. Im Haupt-, Finanz- und Personalausschuss am 21. Oktober stellt die Verwaltung ihre Ideen vor. Über allen Überlegungen steht aber: "Die Durchführung eines Weihnachtsmarktes am Schlossplatz ist nur dann möglich, wenn die Inzidenzwerte bzw. das Pandemie-Geschehen es zulassen."

Kein Bühnenprogramm, kein Wichtelhaus

Fest steht auf alle Fälle: "Einige Aspekte des bewährten Konzeptes können unter Berücksichtigung des Infektionsschutzes nicht zum Tragen kommen." So sind zum Beispiel keine Ausschankbetriebe, kein Bühnenprogramm, kein Kinder-Wichtelhaus und kein Kinderkarussell vorgesehen.

Bilderstrecke zum Thema

Gelb, Rot, Dunkelrot: Das sind die Corona-Regeln für Bayern

In bayerischen Regionen mit hohen Corona-Zahlen gelten strikte Beschränkungen für private Kontakte. Zudem wird die Maskenpflicht in den betroffenen Städten und Landkreisen deutlich ausgeweitet. Das hat das Kabinett am 15. Oktober 2020 beschlossen und eine Woche später um eine weitere Warnstufe erweitert.


Der Ehrenamtsstand soll hingegen 2020 am Start sein. Die täglichen Öffnungszeiten des Marktes, der vom 22. November bis zum 24. Dezember stattfinden soll, müssen reduziert werden. Nach aktuellem Stand hätte der Weihnachtsmarkt Montag bis Samstag von 10 Uhr bis 20 Uhr (bislang war bis 21 Uhr und freitags und Sonntags bis 21.30 Uhr vorgesehen) und sonntags von 11 Uhr bis 19 Uhr geöffnet.

Bilderstrecke zum Thema

Weihnachtsmärkte in der Region: Wo es Alternativen gibt und wo nicht

Trotz Corona wollen einige Städte und Gemeinden in der Region den gemütlichen Budenzauber möglich machen. Oft ist von einem alternativen Konzept die Rede, mit dem die Besucher entzerrt werden sollen. In anderen Städten dagegen fallen die Adventsmärkte dagegen komplett flach. Wir geben einen Überblick.


Eine Dezentralisierung wurde seitens der Verwaltung bereits im Sommer geprüft. "Eine Detailplanung in diese Richtung wurde aus mehreren Gründen letztlich nicht verfolgt. So sind beispielsweise geeignete Plätze in der Vorweihnachtszeit durch traditionelle und etablierte Veranstaltungen (Weihnachtsmärkte, Kindereisenbahn, Lebkuchen-und Bratwurstverkauf) belegt", heißt es in der Vorlage für die Stadträte. Zudem wurde festgestellt, dass viele Plätze nicht über ausreichend infrastrukturelle (Strom, Wasser, etc.) Einrichtungen verfügen. Ebenfalls nicht unproblematisch sei auch die Einhaltung von Brandschutzabständen zu Gebäuden in der Fußgängerzone.

Hier gibt´s mehr rund ums Thema Corona

Bilderstrecke zum Thema

Erlangen on Ice: Eislaufbahn offiziell eröffnet

Auch in diesem Jahr gibt es am Marktplatz vor dem Palais Stutterheim eine Eisfläche für die Öffentlichkeit. Die Erlangen on Ice genannte Eisbahn wurde in diesem Jahr eröffnet von einer Show der Schlittschuläuferinnen des TSV 1846 Nürnberg.


Zudem gilt: "Genau betrachtet ist das Weihnachtsmarktgeschehen in Erlangen bereits seit Jahren dezentralisiert durch die weiteren – durch Dritte – veranstalteten Weihnachtsmärkte am Altstädter und Neustädter Kirchenplatz, die dieses Jahr ebenfalls mit einem veränderten Konzept statt-finden sollen."

Bilderstrecke zum Thema

Direkt am Schlossplatz: Die Erlanger Waldweihnacht

Es ist der größte Weihnachtsmarkt in Erlangen: Direkt am Schlossplatz gibt es bei der Erlanger Waldweihnacht viel zu entdecken. Sogar Eislaufen kann man hier.


Eine weitere wichtige und gravierende Veränderung: Die Eislaufbahn soll in den Weihnachtsmarkt am Schlossplatz integriert werden. Denn: "Das bietet das bestmögliche Nebeneinander von Weihnachtsmarkt, Wochenmarkt und Eislauffläche." Die neu konzipierte Veranstaltung soll den Namen "Erlanger Weihnachtszauber on Ice" tragen und damit verdeutlichen, dass dieses Jahr eine deutlich veränderte Konzeption zugrunde liegt. Und was hält Organisator Ernst Stäblein von den Plänen: "Ich möchte mich erst nach den Ausschuss-Beratungen äußern."

smö

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen