-3°

Samstag, 25.01.2020

|

Spaziergang durch drei Orte

Bereits zum 33. Mal findet der Krippenweg in Neunkirchen, Großenbuch und Hetzles mit vielfältigen Exponaten statt. - 29.12.2019 06:00 Uhr

Beim Krippenweg Neunkirchen ist auch eine Fränkische Krippe mit Hochzeitszug von Ernst Wölfel (Bild) zu sehen, der den Krippenweg gemeinsam mit Gregor Forster organisiert und verantwortet. © Harald Hofmann


Rund 700 alte Krippenfiguren versammelt die Krippe von Raimund Lodes aus Neunkirchen auf knapp 15 Quadratmetern. Mit ihren schönen Nachbildungen historischer Gebäude und dem großen Dreikönigszug ist die Szenerie einer der Höhepunkte des Krippenrundwegs durch Neunkirchen, Hetzles und Großenbuch. Im 33. Jahr ihres Bestehens zeigt die Ausstellung wieder die unterschiedlichsten Krippen aus verschiedenen Epochen mit heimatlichen und alpen- oder morgenländischen Darstellungen.

Mehr als 30 liebevoll gestaltete Szenerien rund um das neugeborene Jesuskind sind am heutigen Samstag, 28., Sonntag, 29. Dezember, sowie am 4., 5. und 6. Januar jeweils von 11 bis 17 Uhr zu besichtigen. Ausgangspunkt des Rundwegs ist die Neunkirchener Katharinenkapelle, wo mehr als 20 Krippen aus verschiedenen Ländern und Regionen zu bewundern sind. Nebenan in der Pfarrkirche St. Michael wartet die schöne Barockkrippe mit alten, holzgeschnitzten Figuren. Und in der evangelischen Christuskirche ist eine rustikale Holzkrippe aus der Margarete-Ostheimer-Schule mit großen stilisierten Figuren aufgebaut.

Weitere Stationen sind in Großenbuch die Kirche "Johannes der Täufer", dort steht eine Krippe mit Holzfiguren aus Oberammergau, lohnend auch ein Abstecher in den Nachbarort Hetzles, hier präsentiert sich in der Pfarrkirche St. Laurentius eine wertvolle Krippe mit handgeschnitzten Figuren in fränkischer Tracht, die das Ortsleben widerspiegeln. Weitere Exponate finden sich im neuen Feuerwehrhaus am Ortseingang.

Ein ausführlicher Prospekt mit Ortsplan liegt in den Kirchen, der Katharinenkapelle und im Neunkirchener Rathaus parat.

Sondertermine können bei bei den Organisatoren Ernst Wölfel, Telefon (0 91 34) 50 26 und Gregor Forster, (0 91 34) 57 72, vereinbart werden.

www.neunkirchen-am-brand.de

 

HARALD HOFMANN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neunkirchen