Tanzhaus Erlangen feierte mit Gästen aus aller Welt

30.4.2018, 11:00 Uhr
Das Erlanger Tanzhaus hat seinen 30. Geburtstag mit einem viertägigen Tanz- und Folkfest gefeiert. Die Kapelle Rohrfrei (Bild) brachte traditionelle fränkisch-bayerische Tanzmusik, und alle schwangen das Tanzbein.

© Foto: Klaus-Dieter Schreiter Das Erlanger Tanzhaus hat seinen 30. Geburtstag mit einem viertägigen Tanz- und Folkfest gefeiert. Die Kapelle Rohrfrei (Bild) brachte traditionelle fränkisch-bayerische Tanzmusik, und alle schwangen das Tanzbein.

Aus Jena, Rennes, Wladimir, Cumiana und Eskilstuna waren die Gäste zum 11. Tanz- & Folkfest des Erlanger Tanzhauses gekommen, das seinen 30. Geburtstag so in großer Gesellschaft feiern konnte. Laut dessen Vorsitzender Kathrin Gensler sind an den vier Tagen über 350 Teilnehmer dabei gewesen. 

Zum Gratulieren war auch Oberbürgermeister Florian Janik gekommen. Er dankte den Machern dafür, dass sie Gäste aus aller Welt in die Hugenottenstadt eingeladen hatten.

Gegründet wurde der Verein im November 1988, nachdem mehrere Tanzgruppen sich getroffen hatten, um im Jahre 1986 die Feierlichkeiten zu "300 Jahre Hugenottenstadt" vorzubereiten. 

Einer der treibenden Kräfte ist damals Axel Röhrborn gewesen, der im Bereich Soziokultur der Stadt gearbeitet hatte. Zum Ende des Geburtstagsfestes wurde noch einmal kräftig das Tanzbein geschwungen zu fränkisch-bayerischer Musik der Kapelle Rohrfrei.

Keine Kommentare