Mittwoch, 20.01.2021

|

Wieder nach Aufprall: Brücke über B 4 in Erlangen einspurig

Lkw mit nur teilweise eingefahrenem Ladekran beschädigt Bauwerk - 27.11.2020 16:30 Uhr

Nach einem heftigen Lkw-Aufprall musste die Brücke über die B4 bei Tennenlohe wieder für den Verkehr auf eine Fahrspur verengt werden.

27.11.2020 © Staatliches Bauamt Nürnberg


Schon wieder hat es die Brücke über die B 4 (Anschlussstelle Weinstraße) erwischt: Nach einem heftigen Lkw-Aufprall ist sie für den Verkehr auf eine Fahrspur verengt.

Bilderstrecke zum Thema

Hier tut sich etwas: Baustellen in Erlangen

Die Verkehrsinfrastruktur der Stadt Erlangen ist bei manchen Straßen, Brücken, Ampelanlagen und Beleuchtungen sanierungsbedürftig. Deshalb drohen den Bürgern immer neue Baustellen und damit verbundene Unannehmlichkeiten.


Wie lange die Einschränkung dauert, ist noch nicht bekannt, sagte Andreas Eisgruber, Leiter Straßenbau des Staatlichen Bauamts Nürnberg, auf Nachfrage. Das werde ein Gutachter in der nächsten Woche (Kalenderwoche  49) klären. 

Eines ist aber jetzt schon klar: Der Schaden ist größer als im Sommer 2018. Damals hatte der Ausleger eines Baggers beim Aufprall zwei Fertigträger stark beschädigt. Erst vor gut einem Jahr war sie nach langer Sanierungs- und Reparaturzeit  für den Verkehr wieder komplett freigegeben worden. 

Nun rammte ein Lkw, der auf der B 4 Richtung Nürnberg fuhr, mit nur teilweise eingefahrenem Ladekran den Überbau der Brücke.

Zahlreiche Fertigträger beschädigt 

Dabei wurden zahlreiche Fertigträger der nördlichen Brückenhälfte beeinträchtigt. Der Verkehr kann daher nur noch auf einer Spur im Gegenverkehr auf der südlichen Brückenhälfte geführt werden.

sc

5

5 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen