Samstag, 15.05.2021

|

Bedrohungslage in Forchheimer Wohnhaus: Mann in Psychiatrie eingewiesen

Polizei konnte den Täter zur Aufgabe bringen - 01.04.2021 08:31 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Mit Messer bedroht: Polizei liefert Mann in psychiatrische Klinik ein

Am Mittwochabend bedrohte ein Mann in einem Forchheimer Wohnhaus seine Nachbarn und anschließend Beamte der Polizei. Nach etwa einer Stunde Verhandlung mit den Einsatzkräften stellte sich der 39-Jährige und ließ sich in ein psychiatrisches Krankenhaus einliefern.


In einem Wohnhaus in Forchheim ist es am frühen Mittwochabend ab etwa 18 Uhr zu einer Bedrohungslage gekommen - so formuliert es die Forchheimer Polizei.

Ein 39-jähriger Mann habe dort laut Polizeiangaben mit einem Messer seine Nachbarn bedroht. Einen konkreten Grund für die Drohungen habe es nicht gegeben, so ein Polizeisprecher am Abend.

Keine Verletzten

Auch die angerückten Polizeikräfte habe der Mann zunächst mit dem Messer bedroht. Doch nach etwa einer Stunde Verhandlungen haben die Beamten den Mann dazu bewegen können, aufzugeben. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Aufgrund der Gesamtlage wurde das komplette Wohnhaus geräumt und Teile der Hans-Sachs-Straße wurden vorübergehend gesperrt.

Der Mann wurde in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


mse

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Forchheim