23°

Donnerstag, 20.06.2019

|

Bei der Feuerwehr Dormitz bricht ein neues Zeitalter an

Ein neues Löschfahrzeug nicht nur fürs Löschen - Dormitz investiert 330.000 Euro - 02.05.2019 17:49 Uhr

Bürgermeister Holger Bezold (links) übergibt feierlich den Schlüssel. © Karl Heinz Wirth


Viele Abordnungen benachbarter und befreundeter Wehren sowie Kreisbrandrat Oliver Flake konnte Bürgermeister Holger Bezold begrüßen. Die evangelische Pfarrerin Gerhild Rüger und ihr katholischer Kollege Pfarrer Joachim Cibura segneten das neue Fahrzeug. Rüger erinnerte in ihrer Ansprache an den Heiligen Florian als Schutzpatron der Feuerwehr. Cibura bescheinigte dem Feuerwehrteam die „Floriansmentalität“ für die „unser tiefster Respekt und Dank gelten muss“.

"Ein neues Zeitalter"

Als eine Investition in das nächste Vierteljahrhundert bezeichnete Bürgermeister Bezold das neue Fahrzeug LF 10. „Mit der Auslieferung des neuen Löschfahrzeuges begann für unsere Wehr ein neues Zeitalter. Nicht nur der klassische Einsatz der Brandbekämpfung fordert unsere Aktiven, sondern immer öfter der Einsatz bei Sturm- und Starkregenereignissen.“

Das Fahrzeug kostete 330. 000 Euro. Symbolisch übergab Bezold den Fahrzeugschlüssel an Kommandant Florian Scharf, Stefan Rauh und Gerätewart Johannes Singer. Das neue Fahrzeug löst seinen Vorgänger LF 8/6 ab, 25 Jahre pflegte es Gerätewart Werner Wendler, der für seine Dienste ein Geschenk erhielt.

  

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Dormitz