Freitag, 26.02.2021

|

zum Thema

Corona: Igensdorf bietet lokalen Impftermin für über 80-Jährige an

Telefonische Anmeldung erforderlich - Fachpersonal wird Impfstaion errichten - 17.01.2021 09:36 Uhr

Zuletzt wurden in den Seniorenheimen Bewohner und Mitarbeiter geimpft.

07.01.2021 © Foto: Felix Kästle/dpa


Seit Ende Dezember werden in Bayern sukzessive Impfungen gegen das Coronavirus durchgeführt. Zunächst wird die Gruppe der über 80-Jährigen geimpft, die besonders risikogefährdet ist. Um Bürgern den Weg in das zuständige Impfzentrum Forchheim zu ersparen, bietet der Markt Igensdorf in enger Kooperation mit dem Impfzentrum Forchheim eine Impfung vor Ort an, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht. Der Termin dafür ist am Donnerstag, 4. Februar, 9 bis 12 Uhr, in der Turnhalle der neuen Grundschule.

Bilderstrecke zum Thema

So lief der Start der Corona-Impfungen im Landkreis Forchheim

95 Personen wurden am ersten Tag, nachdem der Corona-Impfstoff im Landkreis Forchheim angekommen ist, geimpft. 70 davon waren die Bewohner und Mitarbeiter des Demenzzentrums Lindenhof in Unterleinleiter. Weitere 15 Personen kamen als Über-80-Jährige zum Termin ins Impfzentrum Forchheim. Schließlich wurden noch zehn Mitarbeiter des Klinikums Forchheim geimpft, die dort auf der Intensivstation arbeiten.


Das Impfzentrum Forchheim wird im Auftrag des Landkreises Forchheim vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) zusammen mit dem regionalen Ärztenetz Unternehmung Gesundheit Forchheim (UGeF) betrieben. Das medizinische Fachpersonal des Impfzentrums wird am 4. Februar nach Igensdorf kommen, eine Impfstation errichten und die Impfung nach eingehender medizinischer Beratung und Aufklärung durchführen. Die Impfung ist freiwillig und kostenlos.

Informationsschreiben per Post

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, ist im Zeitraum vom 20. bis zum 29. Januar eine telefonische Anmeldung erforderlich. Dazu erhalten alle Bürgerinnen und Bürger der Marktgemeinde in diesen Tagen mit der Post ein Informationsschreiben mit der Telefonnummer für die Anmeldung. Die Gemeinde bittet, nicht im Rathaus anzurufen.

Sollte eine Fahrgelegenheit benötigt werden, kann ein Transport organisiert werden. Alle Informationen über den zweiten Impftermin erhalten die Geimpften bei der ersten Impfung.

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Igensdorf