11°

Samstag, 06.06.2020

|

zum Thema

Dampfbahn Fränkische Schweiz erhält 16 Kilometer neue Schienen

Umfangreiche Sanierungsarbeiten sind gestartet - Corona macht Strich durch die Rechnung - 28.03.2020 10:49 Uhr

 

16 Kilometer neue Gleise: ein wichtiges Signal für die Zukunft der Bahn. © privat


An der Ausfahrt des Bahnhofs Muggendorf in Richtung Behringersmühle werden zurzeit marode Holzschwellen durch 110 Betonschwellen und 90 neue Hartholzschwellen ersetzt. Die Oberfrankenstiftung und die Bayerische Landesstiftung bezuschussen die denkmalgerechte Sanierung der historischen Infrastruktur der Museumsbahn. Mit der Förderung soll in den Jahren bis 2022 ein Investitionsvolumen von einer Million gestemmt werden. 

Die Arbeiten für die Sanierung der Gleise haben gestartet. © Foto: Paul Pöhlmann


Wichtiger Grundstein für die Zukunft

Mit den Bewilligungen der beiden Stiftungen sei mehr als nur ein Grundstein für die langfristige Zukunftssicherung der vereinseigenen Museumsbahn gelegt, freut sich der Dampfbahn-Verein. Doch vorerst müssen die Fahrten in ruhen. Der Grund ist die Corona-Pandemie, der auch die DFS beeinträchtigt.

„Ich freue mich, dass die Idee, die Bahnstrecke unter Denkmalschutz zu stellen, letztlich den Durchbruch brachte. Insgesamt können in den nächsten Jahren Investitionen in Höhe von rund 4,5 Millionen Euro in die Anlagen und Brücken fließen“, wird Landrat Hermann Ulm (CSU) in der Zeitschrift „Schiene Aktuell“ zitiert. 

Bilderstrecke zum Thema

Atemberaubende Schönheiten: Die Fränkische Schweiz von oben

Aus bis zu 2.500 Metern Höhe blickte Tom Schneider, Fotograf aus Ebermannstadt, bei einer Fahrt mit einem Heißluftballon auf Dörfer, Natur und wunderschöne Ecken der Fränkischen Schweiz und des Landkreises Forchheim.


PAUL PÖHLMANN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gößweinstein, Ebermannstadt, Gößweinstein