Samstag, 19.09.2020

|

Ebermannstadt: Lernen im Schulwald am Feuerstein

Unterricht in der freien Natur: Reservierungen für Herbst ab sofort möglich - 04.08.2020 11:00 Uhr

In Schlüsselfeld gibt es bereits einen Schulwald.

© Karl-Heinz Panzer


Hans-Peter Kaulen

© Foto: privat


Herr Kaulen, Kühe sind lila, Milch kommt aus dem Tetrapack und den Wald kennen die Kinder nur aus dem Fernsehen. Ist das die Realität?

Wir sind eine Bildungseinrichtung am Feuerstein und haben einen Auftrag. Der Schulwald ist unser Beitrag zur Bildungsarbeit. Immer weniger Kinder haben Kontakt zur Natur, spielen draußen und begreifen die Natur mit allen Sinnen. Das Lernen im Grünen gewinnt in der digitalen Welt und auch gerade jetzt in Corona-Zeiten immer mehr an Bedeutung.

 

Wer soll mit dem Schulwald angesprochen werden?

Insgesamt 150 Hektar Wald, Felder und Wiesen gehören zu unserer Stiftung dazu. Im Mai haben wir einen weiteren Meilenstein unseres Schulbauernhofkonzeptes umgesetzt. Dazu gehören unter anderem ein Holzofen zum Brotbacken, Hochbeete, Gewächshaus und natürlich Tiere. Für den Schulwald haben wir einen abgesteckten Bereich von rund 2000 Quadratmetern mit Hütte und Lagerfeuerplatz. Unsere Hauptzielgruppe sind Schulklassen, die hier Unterricht im Wald machen können. Das reicht vom Rechnen für die Grundschüler bis hin zu Geometrie, Erdkunde, Geschichte und Waldpädagogik.

 

Ab wann startet das Projekt?

Schulklassen beziehungsweise deren Lehrkräfte können sich jetzt bereits anmelden, um den Schulwald ab dem Herbst zur Nutzung zu reservieren. Neben der Nutzung durch Schulklassen kann der Wald aber auch von anderen Gruppen genutzt werden. Auf Wunsch vermitteln wir als Referenten gerne Förster und Waldpädagogen.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Ebermannstadt