Mittwoch, 29.01.2020

|

Einbruch in Forchheimer Juweliergeschäft: Zeugenhinweise gesucht

Besitzer stehen unter Schock - 06.12.2019 17:14 Uhr

Das Juweliergeschäft Hofmann in Forchheim nach dem Einbruch: Donnerstagmorgen hat die Polizei Spuren gesichert. © Peter Roggenthin


In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben Einbrecher im Juweliergeschäft Hofmann in der Hauptstraße Waren im Wert von mehreren Zehntausend Euro erbeutet. Ein Schock für die Besitzer: „Mein Mann liegt mit erhöhtem Bluthochdruck im Krankenhaus“, sagt Hannelore Hofmann. Den 72-Jährigen hat der Einbruch sehr mitgenommen.

Donnerstagfrüh fiel der Nachbarin das leergeräumte Schaufenster auf, doch Hannelore Hofmann ist sicher, dass die Einbrecher am Mittwoch zwischen 21 und 21.30 Uhr zugeschlagen haben – und dabei einen bestimmten Moment ausgenutzt haben. „Damit Weihnachtsmarkt-Besucher in den Schaufenstern nach Geschenken schauen können, war das Gitter länger oben“, sagt Hofmann.

Da hebelten die Einbrecher die Eingangstür auf und plünderten das Schaufenster – in einer „Blitzaktion“. Die Täter hätten sich noch nicht mal die Mühe gemacht, auf den Boden gefallenen Schmuck aufzuheben. „Die kannten sich genau aus und müssen uns vorher ausgekundschaftet haben“, sagt Hofmann. 

„Es wäre schön, wenn sich Zeugen finden, aber viel Hoffnung haben wir nicht“, sagt sie. Das Weihnachtsgeschäft muss weiterlaufen, der Laden hat wie gewohnt geöffnet – doch bis der Schreck verdaut ist, wird es wohl noch dauern.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Forchheim