Eine Ära geht zu Ende: Bamberger Kaserne macht dicht

13.11.2013, 09:52 Uhr
Bis zum 30. September 2014 sollen die Soldaten die Bamberger Kaserne in den Warner-Barracks 7029 verlassen.
1 / 18

© Bastian Böttner

Was früher einmal die Heimat für bis zu 10.000 Soldaten war,...
2 / 18

© Bastian Böttner

...ist heute Wohn- und Arbeitsplatz für nur noch 900 Amerikaner.
3 / 18

© Simon Hupfer

"Business as usual": Noch ist alles wie gehabt. Im Fitness-Studio, das erst...
4 / 18

© Bastian Böttner

...2004 für 15 Millionen Dol­lar gebaut wurde, trainieren immer noch die Soldaten.
5 / 18

© Bastian Böttner

Trotzdem ist die "Freedom Fitness Facility" zum Teil jetzt schon vereinsamt. Wenn das Gelände als neuer Stadtteil bewilligt wird, könnten die Räumlichkeiten von den Bambergern für viele Sportangebote genutzt werden.
6 / 18

© Bastian Böttner

Auch die ehemaligen Wohnräume der Soldaten...
7 / 18

© Bastian Böttner

...sind nur noch spärlich eingerichtet.
8 / 18

© Bastian Böttner

Denn damit das 3,6 Quadratkilometer große Areal...
9 / 18

© Simon Hupfer

...planmäßig bis Herbst 2014 verlassen ist,...
10 / 18

© Simon Hupfer

...werden schon seit Monaten Gebäude geräumt...
11 / 18

© Simon Hupfer

...und die historischen Fahrzeuge verladen.
12 / 18

© Simon Hupfer

Aktuell halten die Amerikaner die Liegen­schaften für rund sechs Millionen Euro im Jahr in Stand.
13 / 18

© Simon Hupfer

Der Standard in den US-Quartieren ent­spricht allerdings nicht dem deutscher Wohnun­gen. (Unser Bild zeigt die Ökumenische Kapelle). Für eine Umnutzung müssten deshalb...
14 / 18

© Simon Hupfer

... Leitungen entfernt und Kanäle gelegt werden.
15 / 18

© Simon Hupfer

Viel hat sich im Laufe der Jahre unter der Aufsicht der Amerikaner verändert. Unser unser Foto zeigt zum Beispiel die Rückseite der ehemaligen Pferdeställe, die...
16 / 18

© Simon Hupfer

...zu einer Shopping-Mall umgebaut worden war. Experten schätzen, dass nach dem Abzug der Armee etwa 75 Prozent der Gebäudebestände abgebro­chen werden müssen.
17 / 18

© Simon Hupfer

Wenn es nach der Bamberger Rathausspitze geht, soll auf dem Areal ein neuer Stadtteil entstehen. Allein würden allein die Planungen dafür bestimmt 15 Jahre dauern.
18 / 18

© Simon Hupfer

Verwandte Themen