Forchheim: Abiprüfungen starten mit viel Abstand

12.5.2021, 18:00 Uhr
Viel Platz zwischen den Tischen: Nur wenige Minuten vor dem Püfungsstart gibt Schulleiterin Ingrid Käfferlein (li.) in der Aula im Herder-Gymnasium noch letzte Anweisungen.

Viel Platz zwischen den Tischen: Nur wenige Minuten vor dem Püfungsstart gibt Schulleiterin Ingrid Käfferlein (li.) in der Aula im Herder-Gymnasium noch letzte Anweisungen. © Eduard Weigert

"Es sind alle 76 Abiturientinnen und Abiturienten angetreten und wir hatten keinen positiv Getesteten", zeigt sich Ingrid Käfferlein, Leiterin des Herder-Gymnasiums Forchheim (HGF) sehr erleichtert. Es laufe alles bestens. Aufgrund der Corona-Pandemie sitzen bei den Prüfungen in allen drei Gymnasien immer nur wenige Schülerinnen und Schüler mit viel Abstand in einem Raum zusammen, um so das Risiko einer möglichen Ansteckung zu minimieren (wie bereits berichtet).

"Ganz entspannt"

Im HGF würden in insgesamt neun Räumen maximal 13 Leute geprüft, erläutert Käfferlein. Das habe zur Folge, "dass alles ganz entspannt zugeht", gewinnt die Schulleiterin der ungewöhnlichen Situation sogar etwas Positives ab. Damit die Prüflinge wegen der bestehenden Maskenpflicht zwischendurch einmal frische Luft schnappen können, wurde die Prüfzeit allgemein um eine halbe Stunde verlängert. Gestern konnten die Schülerinnen und Schüler daher sogar bis 13.45 Uhr über ihrer Deutschaufgabe brüten.

Auch für die – zwar auf freiwilliger Basis, aber doch eigentlich sinnvollen – Corona-Tests habe man eine gute Lösung gefunden, sagt Käfferlein. Man nutze das Angebot des ASB-Testzentrums in der Nähe. Die Abiturientinnen und Abiturienten werden dort immer zwei Tage vor der nächsten Abi-Prüfung auf das Virus – vorrangig – getestet und erhalten das Testergebnis spätestens einen Tag vor der Prüfung, so dass für die jungen Menschen kein unnötiger, zusätzlicher Stress entstehe.

Der ASB habe sich da sehr kooperativ gezeigt, lobt die Schulleiterin. "Ich glaube, wir haben das jetzt alles ganz gut hingekriegt und sind voller Hoffnung, dass alle Prüfungen – trotz der besonderen Umstände – gut über die Bühne gehen", so Käfferlein. Die nächste Abiturprüfung im Fach Mathematik steht jetzt für alle Prüflinge am Dienstag, 18. Mai, an.

Keine Kommentare