Samstag, 18.01.2020

|

Fränkische Schweiz: Schnee und Matsch lassen Busse und Lkw quer stehen

Geschwander Berg gesperrt: Verkehrssituation in der Fränkischen Schweiz kritisch - 13.12.2019 14:44 Uhr

Auf der schneeglatten Bundesstraße 2 zwischen Pegnitz und Betzenstein kam ein Kleinbus von der Fahrbahn ab und blieb schließlich kopfüber im Straßengraben liegen. © Markus Roider


Nach den Schneefällen in der Region kam es am Freitagnachmittag zu mehreren Unfällen. Besonders im Raum Bayreuth/Pegnitz hat es ordentlich gekracht. Schneebedeckte Fahrbahnen und Glätte meldet die Polizei auch aus den Kreisen Hof und Wunsiedel, sowie dem Nürnberger Land und Forchheim.

Auf der B2 zwischen Pegnitz und Betzenstein verunglückte ein Kleintransporter und landete auf dem Dach im Straßengraben. Wie es zu dem Unfall kam und wer genau beteiligt war, ist derzeit noch unklar. Die Polizei ermittelt noch. Drei Personen wurden durch Rettungsdienst und Notarzt untersucht. Alle drei Insassen wurden ambulant versorgt und auf Eigenverantwortung entlassen. Das Unfallwrack wurde abgeschleppt.  

Auf der A9 drehte sich ein PKW zwischen Hormersdorf und Schnaittach im Bereich der Hienbergabfahrt. Der Fahrer blieb aber unverletzt.

Gesperrt werden musste die Staatsstraße 2164 zwischen Lauterhofen und Sulzbach-Rosenberg. Hier kam es zwischen Schwend und Schwenderöd zum Unfall mit zwei Lastwagen und mehreren querstehenden Brummis wegen der Schneeglätte. 

Autos bleiben zwischen Mittelehrenbach in Richtung Thuisbrunn am Freitagnachmittag im Schneematsch stecken. © Markus Seitz


Im Bereich Rödlaser Berg bei Neunkirchen soll ein Lastwagen quer liegen, die Straße gesperrt sein. Das teilen Facebook-User am Freitagnachmittag mit. Die Polizei Ebermannstadt bestätigt zwar eine Meldung vom dortigen 515 Meter hohen Berg, kann aber noch keine Details nennen. "Seit Mittag mehren sich die Meldungen bei uns", sagt ein Polizeisprecher. Probleme gibt es auch zwischen Mittelehrenbach und Thuisbrunn. Dort stecken Autos fest, ein Traktor ist zur Hilfe gekommen, es kommt zu Rückstau.

Bilderstrecke zum Thema

Weiße Flocken: Erster Schnee taucht Landkreis Forchheim in Weiß

Am Mittwochabend war es soweit: Der erste Schnee fiel im Landkreis Forchheim vom Himmel und bedeckte die Königsstadt und die Fränkische Schweiz mit einer weißen Schicht. Wir haben die Bilder.


Schulbusse bleiben liegen

Während der Schnee in Tallagen bereits in Regen übergeht, schneit es in den Höhenlagen der Fränkischen Schweiz am Freitagnachmiitag noch weiter. "Bei Steigungen bleiben vermehrt Schulbusse liegen. In höheren Lagen liegt noch Schnee und Matsch, der sich festfährt und für Probleme sorgt", so der Polizeisprecher weiter.

Gesperrt worden ist auch der Geschwander Berg, sagt die Polizei. Dort sitzen mehrere Fahrzeuge fest. Die Hoffnung setzt die Polizei Ebermannstadt, die für den Bereich in der Fränkischen Schweiz zuständig ist, auf den Nachmittag: dann sollen die Temperaturen ansteigen und deutlich oberhalb des Gefrierpunktes liegen.

Bilderstrecke zum Thema

Atemberaubende Schönheiten: Die Fränkische Schweiz von oben

Aus bis zu 2.500 Metern Höhe blickte Tom Schneider, Fotograf aus Ebermannstadt, bei einer Fahrt mit einem Heißluftballon auf Dörfer, Natur und wunderschöne Ecken der Fränkischen Schweiz und des Landkreises Forchheim.


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ebermannstadt, Neunkirchen, Obertrubach