Ab 1. Mai geht`s los

Gastro-Neustart im Kellerwald Forchheim: Das hat die neue Wirtin vor

Julian Hörndlein

10.3.2022, 11:00 Uhr
Sabrina Wittnebel übernimmt zusammen mit Joachim Rivero ab 1. Mai den Weiss-Tauben-Keller.

© Eduard Weiger Sabrina Wittnebel übernimmt zusammen mit Joachim Rivero ab 1. Mai den Weiss-Tauben-Keller.

Wir sprachen mit Sabrina Wittnebel über ihre Pläne.

Frau Wittnebel, wie kam es zu dem Schritt?

Wir hatten den Schweizer Keller 2019 und 2020 gepachtet und entschieden, dass wir dort nicht weiter machen können. Deshalb waren wir auf der Suche nach einem neuen Keller und wurden mit dem Weiss-Tauben-Keller fündig. Der Keller hat 800 Sitzplätze und ist der älteste Keller im Kellerwald, das passt gut. Ein Teil des Teams vom Schweizer Keller wird uns auch am neuen Keller unterstützen.

Was werden Sie anbieten?

Wir haben ein buntes Programm: Freitags wird es ab 17 Uhr mit Vorbestellung Hering und Makrelen geben, sonntags bieten wir Braten und Schäuferla an. Außerdem gibt es ein veganes Gericht, Burger mit Steakhauspommes und selbstgemachte Brotzeit. Wir werden dort auch den bekannten Partyservice „Süß und Pikant“ weiterführen. Aktuell planen wir auch, Events nach individuellem Wunsch durchzuführen.

Was ist zum Auftakt am 1. Mai geplant?

Zum Auftakt wird ab 16 Uhr George Pavicic Musik spielen, außerdem gibt es Spanferkel vom Grill. Wir freuen uns darüber, dass wir mit dem Weiss-Tauben-Keller einen Neustart durchführen können und auf die Zusammenarbeit mit unserem Team. Das ist nach der Corona-Zeit sehr wichtig.

Der beliebte Weiss-Tauben-Keller im Forchheimer Kellerwald.

Der beliebte Weiss-Tauben-Keller im Forchheimer Kellerwald. © Eduard Weiger

Keine Kommentare