12°

Dienstag, 14.07.2020

|

Hilfsprojekt mit Linolschnitt-Kunst für das Junge Theater Forchheim

Zwanzig Unikate von Kirchehrenbacher Künstler sind im Handdruck erhältlich - 04.06.2020 06:03 Uhr

Freuen sich (v.l.): Ladenbesitzerin Yvonne Kefferstein, Künstler Georg Neutzner, Sigrid Wagner, Projektassistentin des JTF, und Vorstandsvorsitzender Robert Hübschmann.


Solange im Jungen Theater Forchheim (JTF) die Spots aus bleiben, hat Georg Neutzner etwas mehr Zeit. Die hat der Linolschnitt-Künstler aus Kirchehrenbach, der sich sonst ehrenamtlich in der theatereigenen Thekengruppe engagiert, nun für ein Kultur-Hilfsprojekt genutzt, wie aus einer Pressemitteilung des JTF hervorgeht. Neutzner möchte, dass seine Linolschnitt-Kunst dem JTF zugute kommt und hat eine limitierte Sonderserie gedruckt.

Unter dem Arbeitstitel "May some Fun..." zu Yoda und Jonglage sind im Handdruck zwanzig Unikate auf A4 entstanden, die zum Preis von 30 Euro ab sofort im Lotto- und Ticketshop Kefferstein in der Hornschuchallee 21 erhältlich sind.

Neues Projekt am JTF im Herbst

Den Reinerlös spendet Georg Neutzner, den man im Kulturkeller und auch anderswo als "Schorsch" kennt, an das Junge Theater Forchheim. Verbunden mit der Vorfreude darauf, dort oder an anderer Stelle bald wieder das ein oder andere Getränk an Kulturbegeisterte auszuschenken.

Das Theaterteam ist begeistert von der Unterstützung: "Sind die Zeiten doch gerade nicht leicht für Kulturmacher und ein regulärer Spielbetrieb aktuell überall eine Rechnung mit mehreren Ungewissheiten", teilt das JTF mit. Das hält die Forchheimer Theater-Crew nicht davon ab, weiter Ideen reifen zu lassen. So soll es mit einem neuen Projekt in die Herbstspielzeit gehen. Erste Details dazu sollen nach den Pfingstferien bekannt gegeben werden: "Bleiben wir gespannt, wann der Vorhang sich wieder öffnet und bis dahin möge ein bisschen Freude mit uns sein."

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim