-4°

Dienstag, 21.01.2020

|

zum Thema

Juf Gößweinstein geht mit Führungstrio in die Wahl

Daniela Pöhlmann, Maximilian Sebald und Tanja Rost starten für die JuF Gößweinstein. - 12.12.2019 16:00 Uhr

V.li. Christopher Essary, Hans Heckel, Mario Friede, Daniela Pöhlmann, Maximilian Sebald, Sebastian Hutzler, Sophie Richter, Tanja Rost und Fabian Müller. © Foto: Thomas Weichert


Vorsitzende Daniela Pöhlmann konnte zur Aufstellungsversammlung der Wählerliste Jugend und Frauen (JuF) im Gasthaus Roppelt 20 Personen begrüßen. Die 37-jährige Verwaltungsbeamtin wurde während der Versammlung, die Vizelandrätin Rosi Kraus (CSU) leitete, dann auch einstimmig zur Spitzenkandidatin der JuF gewählt. Ebenso einstimmig wurde beschlossen, Hans Heckel als Bürgermeisterkandidat der CSU zu unterstützen.

Denn auch im neuen Marktgemeinderat will die JuF eine Fraktion mit der CSU bilden. Auf Listenplatz zwei steht mit dem 27-jährigen Gößweinsteiner Maximilian Sebald ebenfalls ein Verwaltungsbeamter auf einem aussichtsreichen Listenplatz, war die JuF bisher mit zwei Räten im Marktgemeinderat vertreten.

Komplettiert wird das Führungstrio durch die amtierende Marktgemeinderätin und frühere langjährige Jugendbeauftragte Tanja Rost aus Kleingesee. Neben der geographischen Ausgewogenheit – denn die Bewerber sind aus den Ortsteilen Kleingesee, Wichsenstein, Morschreuth, Leutzdorf, Moritz, Wölm, Stadelhofen, Etzdorf und natürlich aus dem Hauptort Gößweinstein – sei man besonders froh, eine enorm junge Liste ins Rennen schicken zu können, stellte Maximilian Sebald heraus.

Bei einem Altersdurchschnitt von gerade einmal 29 Jahren zeige sich, dass die Gößweinsteiner Jugend mitbestimmen und aktiv am politischen Willensbildungsprozess mitwirken möchte, so Daniela Pöhlmann.

Zudem ist mit sieben Kandidatinnen fast die Hälfte der sich bewerbenden Personen weiblich und vier der Kandidatinnen und Kandidaten kommen aus der Verwaltung und sind aktuell in verschiedenen Behörden tätig.

Wichtig ist es den Kandidaten der JuF, mit neuen Ideen und Vorschlägen frischen Wind in den Gemeinderat zu bringen. Da aufgrund der angespannten finanziellen Situation nicht alle Wünsche bedient werden können, wolle man vor allem für nachhaltige und zukunftsträchtige Lösungen stehen.

Dieser Weg soll den Markt Gößweinstein auch in Zukunft als attraktiven Wohn-, Arbeits- und Tourismusort erhalten. Die Entscheidung über die Aufstellung der Gemeinderatsliste wurde ebenfalls einstimmig getroffen. "Unser Ziel ist es, mindestens wieder zwei Sitze im Gemeinderat zu erreichen", sagte Pöhlmann.Die bisherige JuF-Rätin Manuela Engelhardt aus Hardt ist auf die CSU-Liste gewechselt und kandidiert nun auf dieser für ein Gemeinderatsmandat.

 

THOMAS WEICHERT

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Morschreuth