25°

Montag, 17.06.2019

|

Jugendrotkreuz besucht Schönsteinhöhle

Junge "Höhlenforscher" lernten eine unterirdische Welt kennen - 10.10.2017 16:23 Uhr

Die "Nachwuchs-Forscher" vom Jugendrotkreuz in den Tiefen der Schönsteinhöhle. © Jugendrotkreuz Forchheim


Ausgerüstet mit Stirnlampen, Helmen und alten Klamotten lernten die jungen "Höhlenforscher" eine Welt kennen, die man sonst nicht so schnell zu Gesicht bekommt. Unter fachkundiger Anleitung durch die Kameraden von der Höhlenrettung der Bergwacht wurden Gänge erkundet, Felsspalten überquert und Tropfsteine entdeckt. Nicht nur einmal bekam man die Frage zu hören: "... und da soll ich durchpassen?"

Neben all dem Abenteuer wurden auch die grundsätzlichen Verhaltensweisen beim Besuch einer solchen Naturhöhle für alle Teilnehmer recht anschaulich und "spürbar" erklärt. Nach gut zwei Stunden unter Tage erblickten ausgepowerte, schmutzige, aber vor allem glückliche Jugendrotkreuzler zusammen mit ihren Begleitern wieder heil das Tageslicht.

Nun kehrt in der Schönsteinhöhle wieder Ruhe ein, denn diese wird in den Wintermonaten verschlossen, damit die Fledermäuse dort ihr Quartier beziehen können. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim, Neudorf, Streitberg