-0°

Mittwoch, 02.12.2020

|

zum Thema

Klares Bekenntnis für die StUb im Landkreis Forchheim

Gemeinde Hetzles ruft Landkreis dazu auf, Projekt zu unterstützen - 20.10.2020 16:55 Uhr

Häufig entwickeln sich die Fahrgastzahlen (hier eine Szene an einer Haltestelle der Straßenbahn in Würzburg) bei neu eingerichteten Straßenbahnen überproportional positiv.

14.03.2013 © dpa


Diese sollen sich noch in diesem Jahr damit befassen, ob sie das Vorhaben des interkommunalen Bündnisses für die StUb im Schwabachtal befürworten oder nicht.

Bilderstrecke zum Thema

"Seku" und H-Bahn: Die historischen Vorläufer der StUB

Die Stadt-Umland-Bahn ist das Thema in der Region. Doch wer kann sich noch an die H-Bahn oder die "Seku" erinnern? Warum die Erlanger Hochbahn heute in Dortmund fährt und der SPIEGEL damals über die Hugenottenstadt lästerte, erfahren Sie in unserer Bildergalerie.


Etliche Gründe für die StUb genannt

Für das Gremium sprechen etliche Gründe für die StUb im Schwabachtal. So sieht man die Anbindung an die Metropolregion Nürnberg-Fürth-Erlangen sehr positiv, auch im Hinblick auf den Klimaschutz. Ebenso wird mit dem verbesserten Nahverkehrsangebot der ländliche Lebensraum aufgewertet und attraktiver.


StUB: Freie Wähler zweifeln an Fahrzeit-Prognose


Einstimmig befürwortet die Gemeinde Hetzles einen interkommunalen Zusammenschluss der Gemeinden für die Stadt-Umland-Bahn im Schwabachtal.

Bilderstrecke zum Thema

Alles, was Sie über die StUB wissen müssen

Die StUB ist das wohl meistdiskutierte Großprojekt in der Metropolregion, und das schon seit Jahren. Doch worum wird eigentlich so sehr gestritten? Wohin soll die StUB einmal fahren, wer bezahlt das Vorhaben - und was wären die Alternativen? Unsere Bildergalerie hat die Antworten.



Herzogenaurach: Wieder Streit um die Aurachtalbahn


KARL-HEINZ WIRTH

10

10 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hetzles, Hetzles