Konfirmanden aus Kirchrüsselbach pflanzen neue Bäume im Pfarrwald

12.5.2021, 11:00 Uhr
Die Konfirmanden pflanzten ihre Bäumchen im richtigen Abstand in einem abgezäunten Bereich ein.

Die Konfirmanden pflanzten ihre Bäumchen im richtigen Abstand in einem abgezäunten Bereich ein. © Heberlein

Die Konfirmanden und Ihre Eltern haben Atlasceder, Flatterulme, Esskastanie, Baumhasel, Schwarznuss, Walnuss, Douglasie, Spitzahorn und Stieleiche in Töpfe gepflanzt und damit im Herbst die Treppen und den Eingang zur Kirche geschmückt. Eigentlich sollten die Bäume im November im Pfarrwald ausgepflanzt werden. Doch dann der nächste Lockdown.

Die Konfirmanden und ihre Eltern pflegten die Bäumchen über den Winter zuhause - und holten nun die Pflanzaktion nach.

Die Konfirmanden und ihre Eltern pflegten die Bäumchen über den Winter zuhause und pflanzten sie nun aus. 

Die Konfirmanden und ihre Eltern pflegten die Bäumchen über den Winter zuhause und pflanzten sie nun aus.  © Heberlein


Pfarrerin Susanne Spinnler und die Konfirmanden zogen, bepackt mit Spaten und Arbeitshandschuhen, in Richtung Pfarrwald. Günter Fürsattel kam mit seinem Traktor, da konnten die Bäumchen mit Spaten aufgeladen werden. Die Konfirmanden pflanzten ihre Bäumchen im richtigen Abstand in einem abgezäunten Bereich ein. Wenn es wenig regnet, wollen sie auch noch einen Wässerungsdienst organisieren.

Keine Kommentare