Donnerstag, 17.10.2019

|

Kunstrad-Ass Kohl ist nicht mehr Alleinunterhalter

Frauen-Paar des RMSV Kirchehrenbach steht vor dem Durchbruch - 10.07.2019 10:20 Uhr

Dieses Trio hat jetzt die nationalen Titel im Blick (von links): Lukas Kohl, Vanessa Meixner und Melissa Schütz. © Foto: Daniela Meixner


Nach diesmal nur kurzer Anreise nach Kronach, ging von der Concordia Kirchehrenbach als erstes Melissa Schütz im Einer-Kunstradfahren der Frauen an den Start. Mit ausgefahrenen 95,70 Punkten und Platz 7, qualifizierte sich Melissa für den Deutschland-Cup der am 28. September in Sulzbach stattfindet.

Bilderstrecke zum Thema

Forchheim staunt über Bayerns Kunstrad-Zukunft

Die allmählich unter dem Hallendach angestaute Hitze förderte nicht gerade die Konzentration, umso anschaulicher zeigten die Leistungen der knapp 70 Teilnehmer bei der oberfränkischen Bezirksrunde in der Forchheimer EGF-Halle die Hingabe für den Kunstradsport. Die Eigengewächse des RMSV Kirchehrenbach machten den Ausrichter besonder stolz.


Nach der Mittagspause ging es weiter im Zweierkunstradfahren der Frauen. Schütz und ihre Partnerin Vanessa Meixner waren bis kurz vor Ende ihrer Kür auf Bestleistungskurs. Dann musste Meixner nach einer Unachtsamkeit kurz vom Rad. Dennoch fuhren die beiden mit 75,16 Punkten eine sehr gute Kür und holten sich Platz drei. Neben der Qualifikation zum Deutschland-Cup schafften die Beiden ebenfalls die Hürde von 70,00 Punkten für die Qualifikation zur German-Masters-Serie 2019.

Als letzter Sportler des Tages ging der amtierende Weltmeister im Einer-Kunstradfahren der Männer, Lukas Kohl, im Regenbogentrikot an den Start. Am Ende standen 197,35 Punkte auf der Anzeigetafel – was den Titel des Bayerischen Meisters 2019 bedeutete.

Bilderstrecke zum Thema

Die Karriere des Lukas Kohl: Vom Knirps zum Überflieger

Die Karriere des außergewöhnlich geschickten Kunstrad-Talentes Lukas Kohl begann in früher Jugend beim RMSV Concordia Kirchehrenbach, zunächst beim Radball. Stationen seines Aufstiegs in den vergangenen zehn Jahren bis zum dreifachen Weltmeister der Elite.


Auch er qualifizierte sich für den Deutschland-Cup und die German-Master, deren Ergebnisse zur Qualifikation für die Startplätze bei der Weltmeisterschaft im schweizerischen Basel im Dezember zählen.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kirchehrenbach