Freitag, 23.04.2021

|

Landkreis Forchheim: Jetzt heißt es wieder "Click & Meet"

Inzidenzwert unter 100: Keine Ausgangsbeschränkung mehr und mit Termin im Laden shoppen - 06.04.2021 16:15 Uhr

Im Ladendrei durfte Linnea Scherbaum gestern Schuhe verkaufen, aber keine Kleidung. Daher ist vor den Regalen ein Absperrband. Ab heute aber gilt wieder „Click & Meet“, also Shoppen im Geschäft mit Termin und Kontaktdaten.

06.04.2021 © Foto: Maria Däumler


Die Sprecherin der Landkreisbehörde kann gut verstehen, dass es für die Menschen immer schwieriger werde, sich durch den aktuellen Corona-Regelungsdschungel zu finden. "Keine Ahnung, was die Woche noch so bringt", sagt sie. Täglich könne der Inzidenzwert wieder über 100 springen und dann träten wieder striktere Regelungen in Kraft.

Für eine Woche

Auch wie es für Schulen, die derzeit noch Osterferien haben, nächste Woche ausschaut, könne man erst Ende der Woche entscheiden. Für Kitas und Krippen gelte das Gleiche. Für diese Bereiche wird immer am Freitag anhand der aktuellen Werte eine Regelung für die gesamte darauffolgende Woche getroffen.

Fakt ist, dass ab heute, Mittwoch, kontaktfreier Sport sowie zusätzlich unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt ist.

Handels- und Dienstleistungsbetriebe und Märkte dürfen wie folgt öffnen: Lebensmittelhandel inklusive Direktvermarktung, Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Fahrrad-Werkstätten, Banken und Sparkassen, Pfandleihhäuser, Filialen des Brief- und Versandhandels, Reinigungen und Waschsalons, Blumenfachgeschäfte, Gartenmärkte, Gärtnereien, Baumschulen, Baumärkte, der Verkauf von Presseartikeln, Versicherungsbüros, Buchhandlungen, Tierbedarf und Futtermittel und sonstige für die tägliche Versorgung wichtige Ladengeschäfte sowie der Großhandel. Auch Schuhläden gelten seit einem Gerichtsurteil letzter Woche als systemrelevant und dürfen öffnen.

Mit Termin und Kontaktdaten

Für alle anderen Läden gilt "Click & Meet". Das heißt, es dürfen Kunden mit zuvor vereinbartem Termin in beschränkter Anzahl kommen, sie müssen ihre Kontaktdaten hinterlassen und es gilt Maskenpflicht. "Die Kunden blicken gar nicht mehr durch", weiß Heidi Amon vom Ladendrei in der Hauptstraße. Sie biete neben Click & Meet auch Termine spontan an der Ladentür an, wenn es die Situation zulässt.

Friseure haben geöffnet und nichtmedizinische Fuß-, Hand-, Nagel- und Gesichtspflege dürfen angeboten werden. Für außerschulische Bildung, für Musikschulen und Fahrschulen gilt: Berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung sind in Präsenzform zulässig, wenn zwischen allen Beteiligten ein Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten werden kann.

Die Kulturstätten wie Museen und ähnliches, die über Ostern geschlossen waren, können für Besucher nach vorheriger Terminbuchung unter bestimmten Voraussetzungen (begrenzte Besucheranzahl, Maskenpflicht, Hygieneregeln) wieder öffnen. Und vor allem ist die nächtliche Ausgangssperre (22 bis 5 Uhr) wieder aufgehoben.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim