Leckeres Rezept: Couscous-Salat mit Grillgemüse

27.3.2021, 12:58 Uhr
Leckerer Mittagsnack: Der bunte, vitaminreiche Couscous-Salat kann gut in einem Schraubverschlussglas mit zur Arbeit genommen werden.

Leckerer Mittagsnack: Der bunte, vitaminreiche Couscous-Salat kann gut in einem Schraubverschlussglas mit zur Arbeit genommen werden. © Foto: Sylvia Hubele

Wer das Glück hat, noch richtig zur Arbeit gehen zu können und nicht vom Homeoffice aus arbeitet, muss sich regelmäßig mit der Frage auseinandersetzen: Mache ich mir heute Abend noch etwas zu Essen für den nächsten Tag – oder nehme ich dann lieber schnell ein Brötchen vom Bäcker mit?

Jeden Tag Brötchen wird langweilig. Und ist auch nicht gesund. Mama hat außerdem immer gepredigt: Wir haben noch Brot zu Hause!

Schön abwechslungsreich

Weil auch daheim gemachtes Brot schnell langweilig wird, gibt es diese Woche einen Couscous-Salat mit Grillgemüse, den man am Sonntag schnell nebenher zubereiten kann – neben den im Rezept angegebenen Zutaten passen hier außerdem wunderbar übrig gebliebene Gemüsereste herein, die sich unter der Woche angesammelt haben.

Dann finden auch die halbe Paprika und die angeschnittene Zucchini, die im Kühlschrank vor sich hin schrumpeln, ein neues Zuhause. Und hat man gerade keine Erbsen zuhause, lässt man die halt weg. Wir sind ja flexibel.

Feta oder Sahne?

Damit der Salat nicht auch bald langweilig wird, kann man sich jeden Tag etwas anderes Frisches dazu schnippeln. Ein bisschen Feta würde beispielsweise passen, oder etwas Joghurtdressing oder ein Klecks saure Sahne. Oder etwas Hühnchen-Geschnetzeltes. Je nachdem eben, was es unter der Woche zu Abend gibt, wo man vielleicht gut ein, zwei Löffelchen abzwacken kann.

Ach ja, gesund ist das ganze auch noch. Also ein perfektes Gericht zum Vorbereiten. Guten Appetit!

Zutaten

1 Tasse Couscous
2 Tassen Gemüsebrühe
2 Zwiebeln
1 handvoll Zuckerschoten
6-8 Bratpaprika
1 kl. Pck. Champignons
½ Glas Erbsen
1 Glas Mais
6-8 in Öl eingelegte Tomaten
Saft von 1 Zitrone

Zubereitung: Couscous und Gemüsebrühe in einem großen Topf aufkochen lassen, dann nur noch quellen lassen.

Zwiebeln schneiden und mit etwas Öl in der Pfanne anbraten. Nach und nach das restliche Gemüse klein schneiden und mit in die Pfanne geben. Ist der gewünschte Bräunungsgrad erreicht, mischt man nur noch das Pfannengemüse unter den inzwischen fertigen Couscous und presst die Zitronen darüber aus.

Dann kann der Salat gleichmäßig auf Gläser aufgeteilt werden – leere Gurkengläser eignen sich gut. Die Menge reicht für 4 – 5 Portionen, je nachdem, wie groß der Hunger in der Mittagspause wird.

Keine Kommentare