Mittwoch, 28.10.2020

|

zum Thema

Mit Zelt und Mückenspray: Camping in Fränkischer Schweiz boomt

Viele Campingplätze sind bis 2022 ausgebucht - 19.06.2020 16:22 Uhr

Auch der Campingplatz Steinerner Beutel in Waischenfeld ist gut besucht.

© Edgar Pfrogner


Seit 30. Mai dürfen Campingplätze in Bayern wieder Gäste empfangen. Seitdem war der Campingplatz Bärenschlucht in Pottenstein ausgebucht. Neben den Stammgästen kamen viele neue Besucher aus ganz Deutschland. "Es waren einige dabei, die sonst nach Italien oder Kroatien fahren und jetzt ganz begeistert waren und wieder kommen wollen", sagt Christine Bayer, die den Platz mit ihrer Familie betreibt.

Am Telefon konnte sie in den vergangenen Wochen nicht alle Anfragen beantworten, 80 bis 90 Anrufe kamen täglich an, dazu rund 700 E-Mails, die abgearbeitet werden wollen. Zwar konnten Gruppen noch nicht campen gehen, deshalb war es über Pfingsten etwas ruhiger.

Bilderstrecke zum Thema

Das sind die Campingplätze im Kreis Forchheim und der Fränkischen Schweiz

Ob mit dem Wohnmobil oder im Zelt: Campingplätze gibt es Dutzende im Landkreis Forchheim und in der Fränkischen Schweiz. Hier finden Sie eine kleine Auswahl. Obacht: Im Zuge von Corona sind reine Zeltlager derzeit noch gesperrt, auch das reine Zelten auf Campingplätzen ist momentan nicht erlaubt. Haben wir einen Campingplatz vergessen? Dann mailen Sie uns (am besten mit Bild des Campingplatzes) an: redaktion-forchheim@pressenetz.de.


"Es war sehr angenehm, die Leute haben den Platz sauber gehalten und sich an alle Regeln gehalten", sagt Bayer. Mundschutz muss auf dem Campingplatz in der Rezeption sowie in den sanitären Anlagen getragen werden. Diese wurden halbiert und zwei Mal täglich geputzt.

Es kamen auch Campingneulinge, auf die die Chefin besonders eingegangen ist: "Als welche kamen, die das erste Mal mit dem Wohnwagen unterwegs waren, habe ich ihnen einen Platz gegeben, wo man nicht rangieren muss."

Bilderstrecke zum Thema

Elf Orte, wo es rund um Forchheim im Sommer am schönsten ist

Sommerzeit ist Genusszeit. Wo könnte es dann schöner sein als in unserer "Genussregion"? Aber auch für sommerlich-sportliche Aktivitäten und Naturfreunde hat der Landkreis Forchheim in der warmen Jahreszeit einiges zu bieten. Wir präsentieren Elf Orte, wo es rund um Forchheim im Sommer am schönsten ist.


Auch für die nächsten Wochen ist der Platz gut gebucht. Wer für die Sommerferien noch einen Stellplatz ergattern möchte, muss sich beeilen. Die Campingplatz-Chefin hofft, dass sich der Trend zum Campen auch im nächsten Jahr fortsetzt, wenn die wiederkommen, die jetzt die Fränkische Schweiz kennen und lieben gelernt haben. Die Blockhäuser sind teilweise bis 2022 gebucht.

Gäste abgewiesen

Auch der Campingplatz "Steinerner Beutel" in Waischenfeld war zu Pfingsten sehr gut besucht. Die meisten Gäste kamen aus Bayern. "Viele waren aus der südlichen Ecke, aus Garmisch-Partenkirchen, München, Cham", sagt Roland Mai, der einige Gäste abweisen musste. "Das hat mir bitter weg getan, aber es gibt in Bayern ein Zeltverbot, es dürfen nur Gäste mit Wohnmobilen und Wohnwagen kommen, die eine eigene Toilette und eine Waschgelegenheit an Bord haben", so der Campingplatzbetreiber, der sich strikt an die Regeln hält, damit er und seine Gäste bei eventuellen Kontrollen keine Probleme bekommen.


Ausgebucht: So ist die Lage auf den Campingplätzen der Region


Diese Regelung wurde von der bayerischen Staatsregierung am Dienstag, 16. Juni, aufgehoben. "Es lief absolut zivilisiert ab", so Mai. "Ich hätte nicht gedacht, dass es so klappt, dass sich die Leute so gut an die Spielregeln halten." Selbst als sich drei Familien einen Lagerfeuerplatz gemietet hatten, sorgten sie selbst dafür, dass jede Familie auf einer Bierbank saß und genügend Abstand eingehalten wurde. 

Bilderstrecke zum Thema

Atemberaubende Schönheiten: Die Fränkische Schweiz von oben

Aus bis zu 2.500 Metern Höhe blickte Tom Schneider, Fotograf aus Ebermannstadt, bei einer Fahrt mit einem Heißluftballon auf Dörfer, Natur und wunderschöne Ecken der Fränkischen Schweiz und des Landkreises Forchheim.


Auch die 20 Stellplätze auf der Sportinsel in Forchheim waren in den Ferien gut besucht. "Als der Regen kam, sind aber viele abgereist", sagt Herbert Fuchs vom städtischen Gartenamt. Die Toiletten und Duschen sind weiterhin geschlossen, Strom und Wasser können die Wohnmobilisten aber bekommen.


StadtUp-Wettbewerb: Bald lässt es sich in Bierfässern schlafen in der Fränkischen Schweiz


Der größte Wohnmobilstellplatz in der Fränkischen Schweiz bleibt hingegen weiterhin komplett geschlossen. Solange die Therme Obernsees nicht öffnet, werden auch die 40 Stellplätze nicht besucht werden können. "Unser Personal ist nahezu komplett in Kurzarbeit, so können weder die Anmeldung noch die Reinigung der Sanitärgebäude organisiert werden", sagt Betriebsleiter Ulrich Gesell.

"Sobald wir wissen, wann und wie wir die Therme aufmachen dürfen, wird auch der Stellplatz geöffnet werden." Der Juni wird aber weiter für Revisionsarbeiten genutzt, nebenbei werden alle Möglichkeiten einer Wiedereröffnung vorbereitet.

Annika Falk-Claußen

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim, Ebermannstadt, Waischenfeld