13°

Dienstag, 11.05.2021

|

Nach Feuer in Schule in Ebermannstadt: War es Brandstiftung?

Kripo ermittelt auch in Richtung fahrlässige Brandstiftung - 10.12.2020 13:48 Uhr

Feuerwehrleute vor dem GFS in Ebermannstadt. Die genau Brandursache ist noch nicht geklärt.

08.12.2020 © Kreisbrandinspektion Forchheim


"Das schließen wir natürlich nicht aus", bestätigt eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Oberfranken auf NN-Nachfrage. Der Verdacht wird dadurch erhärtet, weil die Ermittler "einen technischen Defekt als Brandursache derzeit ausschließen", so die Polizeisprecherin. Die genauen Hintergründe seien aber nach wie vor unklar.

Am Dienstagvormittag mussten Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehr zum Gymnasium ausrücken, nachdem dort die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst worden war.

Das Feuer im Bereich des Waschbeckens einer Schultoilette im Untergeschoss war rasch gelöscht, doch wegen der Rauchgasentwicklung musste das gesamte Gymnasium kurzzeitig evakuiert werden.

Bilderstrecke zum Thema

Feuer-Alarm im GFS Ebermannstadt: Brand in der Toilette

Am Dienstagvormittag ist im Gymnasium Fränkische Schweiz (GFS) in Ebermannstadt ein Feuer ausgebrochen: Um 10 Uhr löste die automatische Brandmeldeanlage Alarm aus, weil es in einer Toilette im Untergeschoss brannte. Die FFW war rasch vor Ort und löschte die Flammen. Wegen giftiger Rauchgase musste die Schule evakuiert werden. Verletzte gab es laut Polizei keine. Die Brandursache ist noch unklar.


ppr

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Ebermannstadt