13°

Samstag, 10.04.2021

|

Nächtlicher Schwelbrand in Wohnhaus in Ebermannstadt

Schnelles Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehren verhinderte Schlimmeres - 04.03.2021 09:03 Uhr

Ein Schwelbrand in einer Wohnung verursachte in der Mittwochnacht einen erheblichen Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro. Über die integrierte Leitstelle wurde eine Rauchentwicklung aus einem Anwesen in der Straße Im Gewend mitgeteilt. Bei Eintreffen der Polizeistreife befanden sich die drei Bewohner unverletzt bereits außerhalb des Gebäudes. Die Rauchentwicklung dürfte aus der Kellergeschosswohnung eines 51-jährigen Mannes entstanden sein, der sich zu dem Zeitpunkt in der Obergeschosswohnung befand. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

Durch das rasche und beherzte Eingreifen der freiwilligen Feuerwehren aus Ebermannstadt, Gasseldorf und Streitberg konnte der Schwelbrand im Keim erstickt und somit ein Übergreifen auf dem gesamten Gebäudekomplex vermieden werden. Zur Brandursache sind noch weitere polizeiliche Ermittlungen erforderlich.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


lvm

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ebermannstadt