-4°

Donnerstag, 15.04.2021

|

Neuer Rewe in Ebermannstadt: Der Schlüssel ist übergeben

Mit dem Nahversorgungszentrum "Oberes Tor" ist etwas Ambitioniertes gelungen - 08.04.2021 16:45 Uhr

Der neue Rewe in Ebermannstadt hat seinen Betrieb aufgenommen.

08.04.2021 © Foto: Marquard Och


Bereits 2019 ist der benachbarte Aldi-Markt in Betrieb gegangen. Mit der Schlüsselübergabe an den Rewe-Marktleiter Dominic Mayer jetzt sei etwas Großartiges für unser Mittelzentrum vollendet worden, meinte die Bürgermeisterin, die sich wie der Markleiter über einen Blumenstrauß aus der Hand von Johannes Pohl – dem Geschäftsführer der Sontowski-Einzelhandelssparte – freute.

Dazu führte Pohl aus: Auf 2580 Quadratmetern Fläche biete sich am "Oberen Tor" jetzt ein umfangreiches Frische-Angebot für Ebermannstadt und Umgebung. Im Rewe seien auf rund 1650 Quadratmetern Verkaufsfläche an die 30.000 Artikel vorrätig. Integriert seien eine eigene Metzgerei und gleich am Eingang die Bamberger Bäckerei Fuchs, angegliedert sei ein tageshelles Café mit 40 Sitzplätzen. Besonders stellte Johannes Pohl heraus, dass das Gebäude in Hinblick auf Nachhaltigkeit durch das "Green-Building-Konzept" zertifiziert sei. Die Fassade sei durch viel Holz der Natur der Fränkischen Schweiz angepasst.

Bilderstrecke zum Thema

Der neue Rewe-Markt in Ebermannstadt ist eröffnet

Auf 2580 Quadratmetern Fläche biete sich am "Oberen Tor" jetzt ein umfangreiches Frische-Angebot für Ebermannstadt und Umgebung. Im Rewe seien auf rund 1650 Quadratmetern Verkaufsfläche an die 30.000 Artikel vorrätig, hieß es zur Eröffnung. Integriert seien eine eigene Metzgerei und gleich am Eingang die Bamberger Bäckerei Fuchs, angegliedert sei ein tageshelles Café mit 40 Sitzplätzen.


Zum Einsatz kommen etwa eine energieeffiziente Heizungs-, Lüftungs- und Beleuchtungstechnik sowie Kälteanlagen und eine Dämmung. Mit einer in Bayern einzigartigen Optik habe man bei Aldi und Rewe bewusst auf eine "Corporate Identity" verzichtet. Über 50 Bäume und Blühpflanzen grünen den Rewe-Markt ein, auf dem Dach wuchern Moose und Flechten. "Holz, große Fensterflächen und eine standortgerechte Begrünung bestimmen die Architektur", machte Johannes Pohl deutlich. Eine Kundin am ersten Einkaufstag bestätigte spontan: "Schee is euer Laden".

Alteingesessene Familie

Bereits um 7 Uhr am Morgen hatte Dominic Mayer den Laden aufgesperrt. Geschäftsfreunde – darunter Schwanenwirt Wilhelm Dotterweich – gratulierten beim Rundgang zur Eröffnung. Natürlich waren auch Mayers Eltern dabei, die schon die Rewe-Märkte in der Stadt und den Getränkemarkt am "Oberen Tor" führen. Den ersten Kaufladen gründete anno 1867 Ur-Opa Andreas – eine alteingesessene Kaufmannsfamilie also, die so leicht nix schrecken kann.

Ganze vier Wochen ist es her, dass eine regionale Metzgerei den Vorvertrag, hier einzuziehen, aufgekündigt habe. Jetzt liefert eben die Metzgerei Böhnlein aus Bamberg, einen Teil der Waren produziert die Rewe-Handelskette selbst.

MARQUARD OCH E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Ebermannstadt