18°

Sonntag, 11.04.2021

|

Oberfellendorf und Obertrubach feiern Ostern

Die Gemeinden begingen die Osternacht mit Liedern und einem festlichem Gottesdienst - 17.04.2017 18:36 Uhr

Um Mitternacht trafen sich die Gläubigen zum Singen in Oberfellendorf.

17.04.2017 © Foto: Marquard Och


Auf dem Jura werden die Brunnen erst am Karsamstag geschmückt, daran hielt die Dorfjugend von Oberfellendorf auch diesmal fest. Gegen Mitternacht versammelten sich 30 Sänger zusammen mit älteren Bewohnern, dem Gitarristen Sascha Brütting und der Streitberger Pfarrerin Ulrike Werner zur Fortführung der Tradition, die auf den Bau der Wasserleitung 1912 zurückgeht, was Ferdinand Hohe von seinen Vorfahren wusste. Nach Unterbrechungen lebte das Ostersingen in den 1970er Jahren wieder auf. „Du bist das Licht der Welt, der Glanz, der uns den Tag erhellt“ lautete es in den Liedern der Singgemeinschaft, Lesungen zur Auferstehung streute Ramona Schiffert ein.

Stimmungsvoll war die Osternachtfeier in Obertrubach.

17.04.2017 © Foto: Franz Galster


Schon deutlich vor Beginn der Feier zur Osternacht waren die Kirchenbänke von St. Laurentius in Obertrubach belegt. Nachdem Pfarrer Werner Wolf die Osterkerze und das Osterfeuer gesegnet und entzündet hatte, zog er mit einer großen Schar Ministranten in das dunkle Gotteshaus ein. Erhebend war der Moment, als Pfarrer Wolf mit dem „Gloria in excelsis deo“ die Auferstehung Christi verkündete. In diesem Augenblick durfte die Orgel, gespielt von Richard Mager, nach dreitägigem Schweigen wieder in das Lied einstimmen. Die Lichter im Gotteshaus leuchteten wieder. Die Bläser, dirigiert von Johannes Raum, verstärkten zusätzlich den festlichen Rahmen.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Obertrubach, Oberfellendorf