Donnerstag, 06.05.2021

|

Parker und Raser? Stadt schaut nach Kersbach

Die Stadt will die Situation in der Waldstraße jetzt untersuchen - 06.12.2020 11:00 Uhr

Wirklich nur eine Anliegerstraße? Die Grünen im Stadtrat haben daran ihren Zweifel und forderten deshalb, den Verkehr in der Waldstraße unter die Lupe zu nehmen.

04.12.2020 © Foto: Berny Meyer


Der grünen Stadtratsfraktion schwebt vor, die Fahrbahn zu verengen, um die Geschwindigkeit "deutlich zu reduzieren." Das Verkehrsaufkommen sei auch wegen des Sportheims sehr groß.

Stadt schaut sich die Zahlen genau an

Eine Einschätzung, die Manfred Hümmer (FW) im Planungs- und Umweltausschuss des Stadtrates nicht teilen konnte: "Auf der Straße wird geparkt, weshalb dort gar nicht schnell gefahren werden kann." Dadurch sei eine Geschwindigkeitsreduzierung längst schon Realität.

Bilderstrecke zum Thema

Hunde, Feuerwehr, Babys, Straftaten: Forchheim in Zahlen

Wie hoch ist das Durchschnittseinkommen in Forchheim? Was zieht die meisten Besucher an? Wie viele Fehlalarme gibt es im Jahr? Und wie viele Neugeborene erblicken das Licht der Welt in Forchheim? Wir haben Daten zum Stadtleben gesammelt und graphisch aufbereitet.


Die Stadt will die Geschwindigkeit der Autofahrer in der Waldstraße prüfen. Hierfür seien Messgeräte angeschafft worden, so Bauamtsleiter René Franz. Geprüft werden soll auch, wie viele Autos durch die Waldstraße fahren. Damit könne man rückschließen, ob die Straße tatsächlich auch für den Durchgangsverkehr genutzt werde – wofür sie eigentlich nicht gedacht ist.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim, Kersbach