Freitag, 07.05.2021

|

Sparkasse plant 45 Eigentumswohnungen in Forchheim

Parkplatz an der Birkenfelderstraße wird zur Wohnadresse - 29.06.2016 08:00 Uhr

Jede Menge Bäume, begrünte Dachterrassen und der Blick in die Ferne: So soll sich der Neubau an der Birkenfelderstraße ab dem Jahr 2018 präsentieren.

28.06.2016 © Foto: Sparkasse


Der Name ist Programm: „STATTHäuser“ nennt die Sparkasse Forchheim das Neubauprojekt an der Birkenfelderstraße/Ecke Eisenbahnstraße. Ab April 2017 sollen hier fünf hochmoderne Stadt-Bausteine entstehen.

Dachterrassen, zahlreiche Abstufungen im Baukörper und nach innen gezogene Loggien sollen den Bewohnern des insgesamt 4400 Quadratmeter großen Neubaus das Gefühl geben, in einem eigenen, einzelnen Haus zu wohnen, als Ersatz oder eben, statt eines Hauses.  Die Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen werden dabei 80 Prozent des Neubaus umfassen, in den oberen Etagen sind die großen, Vier- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen.

Sieben Architekten aus dem gesamten Bundesgebiet haben sich an dem Vorauswahlverfahren der Sparkasse Forchheim beteiligt, die Wahl fiel einstimmig auf Brückner und sein 20-köpfiges Münchener Architekturbüro. Auffallend viel Grün haben die Architekten für die STATTHäuser vorgesehen: „Die große Grünfläche im Zentrum des Wohnkomplexes soll eine hohe Aufenthaltsqualität bieten“, so Brückner, überdies sei der Innenbereich komplett autofrei und auch ohne Feuerwehrzufahrt geplant. Im Brandfall, so Brückner, könne von der Straßenseite aus gelöscht werden.

Zahlen will Ewald Maier noch nicht nennen, nur soviel: Ab Oktober 2016 soll der Vertrieb starten, man rechne mit einer etwa 18-monatigen Bauzeit.

Eine bautechnische Herausforderung werde, so Brückner, die zweigeschossige Tiefgarage sein, wo sowohl die Mitarbeiter der Sparkasse, als auch die künftigen Bewohner Platz für ihre Autos finden sollen.

Die Stadträte kommentierten das Projekt mit viel Wohlwollen.  „Klasse, dass so viele neue Wohnungen im Innenstadt-Bereich entstehen, die architektonisch eine gewisse Modernität ausstrahlen“, so Thomas Werner (CSU). Ohne Gegenstimme stimmten die Räte dem Antrag zu.

BIRGIT HERRNLEBEN E-Mail

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim